3ware 8006 - RAID 1 Disk incomplete oder inoperable

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei 3ware 8006 bzw. 7006 Controller mit einem konfigurierten RAID 1 kann es in seltenen Fällen zum RAID Status Incomplete oder Inoperable kommen. Dieser Artikel liefert Lösungsmöglichkeiten wie Sie das RAID wieder in den Normalzustand bekommen.

Problembeschreibung

In seltenen Fällen - etwa nach einem Stromausfall - kann es vorkommen, dass RAID 1 Verbände an einem 3ware 8006er RAID Controller in den Status Incomplete oder Inoperable kommen.

Hintergrundinformation: Bei RAID 1 werden in einem bestimmten Teil beider Festplatten Informationen zum RAID gespeichert (siehe auch Artikel 3ware DCB). Tritt ein Fehler in diesem Bereich auf, kann der Controller nicht mehr erkennen welche der beiden Platten „degraded“ ist.

Betroffene Hardware

  • 3ware 8006

Lösung

Mit jeweils einer von den beiden Festplatten kann man booten, und der Controller erkennt auch, dass das RAID „degraded“ ist.

Um das System wiederherzustellen wird folgende Vorgehensweise vorgeschlagen:

  1. Als erstes Backup machen (am Besten von beiden HDDs)
  2. Beide Festplatten einzeln booten und Filesystem Check machen, um herauszufinden welche Festplatte evtl. beschädigt sein könnte
  3. eine Festplatte (falls eine defekt ist, dann diese) löschen, indem man sie als Hotspare definiert (dabei werden die RAID-Informationen auf der HDD gelöscht)
  4. diese Hotspare Festplatte wieder zum RAID hinzufügen und „rebuilden“ lassen (das müsste jetzt möglich sein)

Das könnte Sie auch interessieren

3Ware Raid Controller 9550 SXU-8 Portbelegung
3ware Unit Status Rebuild-Paused
RAID-Controller Rebuild manuell starten