TKmon Virtual Appliance

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

TKmon ermöglicht ein einfaches, web-basiertes Monitoring von kleinen und mittleren IT- Umgebungen. Zum Testen von TKmon bietet Thomas-Krenn eine Virtual Appliance zum Download an.

Voraussetzungen

Zur Verwendung dieser Virtual Appliance müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Hinweis: Diese Virtual Appliance ist für Testzwecke gedacht. Für den Produktivbetrieb eines Monitoringsystems empfehlen wir generell die Installation auf einem zuverlässigen, dedizierten Server (da beim Betrieb als Virtual Appliance bei einem Ausfall des Virtualisierungshosts auch das Monitoringsystem ausfallen würde und es somit zu keiner Alarmierung käme). Für TKmon empfehlen wir den stromsparende Low Energy Server LES v2. Er kommt dank seiner passiven Kühlung und mit SSD ausgestattet ohne jegliche bewegliche Bauteile aus, was höchste Verfügbarkeit gewährleistet. Sie können dazu den LES v2 inkl. vorinstalliertem TKmon direkt bei uns erwerben.

LES v2 inkl. vorinstalliertem TKmon

Download TKmon Virtual Appliance

Die Virtual Appliance steht hier zum Download bereit:

Setup

Nach dem Download der Virtual Appliance importieren Sie diese in Ihrer Virtualisierungssoftware (Details für VirtualBox und VMware Player siehe unten).

Anschließend starten Sie die Virtual Appliance. Sie können sich mit einem Web-Browser bequem zu TKmon verbinden. Tippen Sie dazu die IP-Adresse ein, die im Konsolenfenster angezeigt wird:

Auf der Konsole der Virtual Appliance erscheint die IP-Adresse, die das TKmon System vom DHCP Server im Netzwerk erhalten hat.

Zur Anmeldung verwenden Sie folgende Zugansdaten:

  • Benutzername: tkmon
  • Passwort: relation

VirtualBox unter Linux

VirtualBox unter Windows

VMware Player

Sie können die Virtual Appliance ebenso mit dem VMware Player[2] oder alternativ mit der VMware Workstation verwenden.

Player Installation unter Ubuntu 14.04

Laden Sie die VMware-Player-<Version>.x86_64.bundle Datei herunter. Öffnen Sie anschließend ein Terminal und führen die Installation wie folgt durch:

cd /Pfad/zum/Download/
sudo sh VMware-Player-<Version>.x86_64.bundle

Importieren der TKmon Virtual Appliance

Der Import der Virtual Appliance wird in diesem Abschnitt beschrieben.

Einzelnachweise

  1. How to create VirtualBox image template with bridged network connection (stackoverflow.com, 27.02.2013)
  2. Download VMware Player (my.vmware.com)
  3. Importing a virtual machine running in an Oracle VirtualBox to VMware Fusion, Workstation, or Player (2053864) (kb.vmware.com)


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

Call-Home-Service FAQs
SMART Attributes Monitoring Plugin mit HDDs und SSDs an Adaptec Controllern unter Windows 2012 einrichten
TKmon