Optionen beim Erstellen eines Adaptec RAID Arrays

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Erstellen eines neuen RAID Arrays können Sie unter Create RAID via zwischen den vier Optionen Build/Verify, Clear, Quick Init, Skip Init auswählen. In diesem Artikel erklären wir die Bedeutung dieser vier Optionen.

Optionen

Die Informationen zu den folgenden Optionen haben wir der Technischen Datenbank von Adaptec entnommen.[1] Dort finden Sie auch weitere Detailinformationen zum Thema.

Build/Verify

  • Das Array steht sofort zur Verfügung.
  • Der Erstellungsprozess (BUILD) läuft im Hintergrund.
  • Die Performance ist beeinflusst bis der BUILD Prozess abgeschlossen ist.
  • Ein Build-Prozess kann aufgrund von notwendigen Paritätsberechnungen bis zu 20x länger dauern als ein Clear Prozess.

Clear

  • Das Array steht erst zur Verfügung wenn der Clear Prozess abschlossen ist.
  • Beschreibt alle Festplatten mit Nullen ("0").
  • Ist der schnellste Weg um alle Festplatten eines Arrays in einen fehlertoleranten Zustand zu bringen.

Quick Init

  • Das Array steht sofort zum weiteren Gebrauch zur Verfügung.
  • Aktualisiert die Metadaten und löscht einige Bereiche am Anfang und am Ende des addressierbaren Bereichs (u.a. Partitionstabelle).
  • Adaptec empfiehlt diese Methode nur bei neuen Festplatten (weitere Details siehe Adaptec's Technische Datenbank).

Skip Init

  • Das Array steht sofort zum weiteren Gebrauch zur Verfügung.
  • Aktualisiert nur die Metadaten.
  • Eignet sich für Wiederherstellungsversuche wenn ein RAID Array irrtümlich gelöscht wurde. Wenn Sie das Array mit den gleichen Einstellungen wieder mit dieser Methode ertellen, haben Sie die Chance wieder Zugriff auf die ursprünglichen Daten des RAID Arrays zu bekommen.

Einzelnachweise

  1. Unterschied zwischen "Build / Verify", "Clear" & "Quick Init" bei der Erstellung von RAID Arrays (ask.adaptec.com)


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

Adaptec RAID Controller verwalten
Adaptec RAID Maintenance Best Practices
Adaptec Storage Manager arcconf unter Debian verwenden