Intel Ethernet Server Adapter I350

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Intel Ethernet Server Adapter I350 Serie enthält zwei Kupfer- und zwei Fiber-Modelle (optisch) mit jeweils zwei beziehungsweise vier Ports. Die I350 Netzwerkkarten unterscheiden sich durch ihre Powermanagement- und Virtualisierungs-Funktionen von herkommlichen Gigabit Ethernet Netzwerkkarten.

Funktionen

Verringerung des Energiebedarfs durch DMA Coalescing bei der Intel Ethernet Server Adapter I350 Serie.
Flexible Port Partitioning (FPP) erlaubt bis zu 8 virtuelle Ports je physischem Port.
Die I350 Netzwerkkarten bieten im Vergleich zu herkömmlichen Netzwerkkarten folgende Funktionen:[1]
  • Powermanagement Funktionen zur Reduzierung der Leistungsaufnahme:
  • Flexible Port Partitioning (FPP):[2]
    • FPP unterteilt einen physischen Netzwerk-Port in mehrere virtuelle Netzwerk-Ports (Virtual Functions, VFs), die jeweils gleiche Anteile an der verfügbaren Netzwerk-Bandbreite erhalten.
    • Die Netzwerkkarten der I350 Serie unterstützen bis zu 8 Virtual Functions je Port (damit diese verwendet werden können, müssen Sie am Server zuvor die Virtualisierungsfunktion SR-IOV aktivieren)
  • Virtual Machine Device Queues (VMDq):
    • Offload von Switching-Funktionen, die sonst vom VMM (Virtual Machine Monitor) durchgeführt werden.
    • Siehe auch Intel VT-c.
  • Offload Funktionen (z.B. zur Steigerung der iSCSI Performance):
    • TCP Segmentation Offload
    • Checksum Offload
  • iSCSI Remote Boot für Windows, Linux und VMware

Modelle

Die Tabelle zeigt einen Überblick über die unterschiedlichen Modelle der I350 Serie:

I350-T2 I350-T4 I350-F2 I350-F4
Abbildung Intel Ethernet Server Adapter I350-T2 (Dual Port) Intel Ethernet Server Adapter I350-T4 (Quad Port)
Herstellerinformationen ARK / Support ARK / Support ARK / Support ARK / Support
PCI Express 2.1 x4
Datenrate 2 x 1Gbit 4 x 1Gbit 2 x 1Gbit 4 x 1Gbit
FPP Virtual Functions 16 32 16 32
Verkabelung Kupfer
min. Cat-3 für 10BASE-T
min. Cat-5 für 100BASE-TX
min. Cat-5e für 1000BASE-T
Kupfer
min. Cat-3 für 10BASE-T
min. Cat-5 für 100BASE-TX
min. Cat-5e für 1000BASE-T
Glasfaser (Fiber)
MMF 62,5/50 1000BASE-SX
Glasfaser (Fiber)
MMF 62,5/50 1000BASE-SX
Bauhöhe Low Profile / Full Profile Low Profile / Full Profile Low Profile / Full Profile Full Profile
Leistungsaufnahme 4,4 Watt 5,0 Watt 5,5 Watt 6,0 Watt
Treiberdownloads I350-T2 Downloads I350-T4 Downloads I350-F2 Downloads
Beispieleinsatz im Server
(inkl. Preisinfos)
Produkt nicht mehr verfügbar Produkt nicht mehr verfügbar

Einzelnachweise

  1. Intel Ethernet Server Adapter I350 Product Brief (www.intel.com)
  2. An Introduction to Intel Flexible Port Partitioning Using SR-IOV Technology (www.intel.com)

Weitere Informationen


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

Intel Mikroarchitektur Überblick
Kaby Lake
Skylake