Emulex OCE14102 Firmware flashen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel zeigen wir, wie Sie die Firmware der Emulex Netzwerkkarten OCE14102 flashen können. Es gibt für jedes Betriebssystem spezielle Tools, da aber ohnehin ein Reboot erforderlich ist, zeigen wir in diesem Artikel die neutrale Variante mit dem Broadcom OneConnect ISO und ein Firmware Update direkt Mainboard BIOS.


Firmwareupdate mit OneConnect Flash Utility

In diesem Beispiel wird die Firmware der Emulex 10 Gigabit OCe14102-NT RJ45 Dual Port Netzwerkkarte auf einem Supermicro X10DRi Mainboard aktualisiert. Die OneConnect Flash ISO wird von Broadcom zur Verfügung gestellt und enthält bereits die Firmware Dateien. Die bootfähige ISO kann auf CD gebrannt, oder per IPMI als virtuelles Laufwerk eingebunden werden.


Firmwareupdate über BIOS

Um das Update direkt im BIOS durchführen zu können, muss die OPROM Einstellung des entsprechenden PCIe Slots auf EFI umgestellt werden, nach einem Reboot wird die Emulex Karte im BIOS angezeigt und kann geflasht werden. Für den Flashvorgang selbst ist ein USB-Stick und die aktuelle Firmwaredatei aus dem Broadcom Download erforderlich. Der USB Stick muss in diesem Fall nicht bootfähig sein, es reicht wenn die Firmwaredatei auf dem Stick abgelegt wird. Nach dem erfolgreichen Flashvorgang kann der PCIe Slot wieder auf Legacy konfiguriert werden.



Foto Sebastian Köbke.jpg

Autor: Sebastian Köbke

Sebastian Köbke ist im Technischen Support bei Thomas-Krenn tätig. Dort kümmert er sich um alle Kundenanfragen. Per Ticketsystem, telefonisch oder schriftlich via E-Mail sorgt Sebastian dafür, dass unseren Kunden schnellstmöglich geholfen wird. Dabei hat er sich vor allem auf VMware Systeme spezialisiert. Als Ausgleich zum Büro-Alltag macht Sebastian oft Sport und Fitness.


Das könnte Sie auch interessieren

Intel i210 Netwerkkartentreiber installieren unter Debian 7.3.0
Intel Netzwerkkartentreiber kompilieren