Bluescreen bei Installation von MS Windows Server 2003 mit 3ware RAID Controller

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

In einem System mit 3ware RAID Controller und Microsoft Windows Server 2003 kann es nach dem ersten Reboot zu einem Bluescreen kommen. Mögliche Ursache ist hier der additional USB floppy support des 3Ware Treibers.

Lösung

Öffnen Sie den Ordner des 3Ware Treibers und editieren Sie dor die Datei txtsetup.oem mit einem Texteditor.

Löschen Sie darin die folgenden Zeilen:

 ;--The following lines give additional USB floppy support
 id = “USB\VID_03F0&PID_2001″, “usbstor” #–HP
 id = “USB\VID_054C&PID_002C”, “usbstor” #–Sony
 id = “USB\VID_057B&PID_0001″, “usbstor” #–Y-E Data
 id = “USB\VID_0409&PID_0040″, “usbstor” #–NEC
 id = “USB\VID_0424&PID_0FDC”, “usbstor” #–SMSC
 id = “USB\VID_08BD&PID_1100″, “usbstor” #–Iomega
 id = “USB\VID_055D&PID_2020″, “usbstor” #–Samsung

Speichern Sie nun die Änderungen in der Datei und binden Sie den Treiber wie gewohnt ein.


Foto Benjamin Bayer.jpg

Autor: Benjamin Bayer

Benjamin Bayer ist seit 2007 bei Thomas-Krenn tätig. Dabei hat er sich vor allem auf Virtualisierung spezialisiert. Nach fast acht Jahren im Technischen Support wechselte er im September 2015 in das Produktmanagement um dort seine Erfahrung mit einzubringen.

Als Ausgleich zum Büro-Alltag ist Benjamin gerne mit dem Mountainbike unterwegs oder entspannt bei einem guten Buch.

Icon-Xing.png 

Das könnte Sie auch interessieren

MS Windows 2003 Migration von Onboard RAID auf Hardware RAID
MS Windows Small Business Server 2003
Nach Installation von SP 2 für Windows 2003 startet Server nicht mehr