Alternativer Ablageort für Snapshots virtueller Maschinen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

Um virtuellen Maschinen einen gesonderten Ablageort für Snapshots und Swap File muss die Konfigurationsdatei jeder betroffenen virtuellen Maschine manuell angepasst werden.

Damit Funktionen wie VMotion, HA und DRS weiterhin funktionieren, muss sich der Ablageort jedoch ebenfalls auf einem shared storage befinden, der von allen beteiligten VMware ESX Servern gesehen wird.

Vorgehen:

  • VM ausschalten
  • Anpassung vm.vmx:
workingDir = "/vmfs/volumes/SnapshotVolume/Snapshots/"

Idealerweise wird in dieser Zeile nicht der Friendly Name, sondern die VMFS UUID genutzt, also z. B.

 workingDir = "/vmfs/volumes/46d1b0d2-0b66b060-dd74-001560a3c0ef/Snapshots/"

da es ansonsten bei Umbenennung des Datastore zu Problemen kommt.

Diesen UUID Name kann man mit

vdf

auslesen.

  • Anschalten der VM

Falls das Swap File nicht in dem Snapshot Datastore abgelegt, sondern im VM Verzeichnis bleiben soll, kann in der VMX Datei der Parameter

sched.swap.dir = "/vmfs/volumes/UUID/VM/"

gesetzt werden. Auch hier sollte die UUID und nicht der Friendly Name des Datastore verwendet werden.


Autor: Dennis Zimmer, VMachine.de

VMware-VMachineLogo.jpg

Das könnte Sie auch interessieren

Rescan aller HBAs mit einem esxcfg-rescan Befehl
Unterschiede zwischen VMware ESX und ESXi
VMware Horizon View Desktop Virtualisierung