Windows Passwort löschen - Kennwortsperre umgehen unter Windows 10

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kommandozeilentool chntpw besitzt unter Linux vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten um den SAM (Security Account Manager / Benutzerverwaltung) eines Windows-Systems zu manipulieren.[1] Wer nicht vorher unter Windows einen Kennwortrücksetzdatenträger erstellt hatte, besitzt leider kaum Möglichkeiten das Account Passwort zu löschen oder die Kennwortsperre zu umgehen. Dieser Artikel zeigt, wie Sie das Tool unter Ubuntu bzw. Debian, sowie unter Red Hat Enterprise Linux und CentOS, installieren und einsetzen.

Die Kennworteingabe ist nicht korrekt.

Wichtige Information: Erstellen Sie unbedingt vorab ein Backup, und verändern Sie dann erst Einträge in der Benutzerverwaltung.

Kurzüberblick

Mittels dieses HowTo's werden der Reihe nach folgende Arbeitsschritte vorgenommen:

  1. Es wird ein Live Linux gebootet
  2. Die Windows Partition wird eingebunden
  3. Die Bearbeitung der Benutzerverwaltung von Windows mit dem Tool chntpw durchgeführt
  4. Die Windows Partition wieder ausgehängt und Windows mit modifizierten Einstellungen gestartet

Kompatibilität: Diese Vorgehensweise funktioniert unter Windows NT, XP, Vista, 7, 8, 2003/2008 Server, 10 Professional

Vorbereitung

Laden Sie vorab der Installation von chntpw ein Linux-basiertes Betriebssystem, zum Beispiel Ubuntu Desktop 16.04, herunter und erstellen Sie damit einen USB Stick.

Wählen Sie beim Start im Bootmenü die Option Ubuntu ausprobieren aus, um das Live Linux in den Arbeitsspeicher zu laden.

Anschließend ist eine aktive Netzwerkverbindung einzurichten.

Wichtig: Das universe Repository muß in den Einstellungen Anwendungen & Aktualisierungen aktiviert sein,

um das Tool über den Paketmanager erfolgreich zu installieren.

Installation von chntpw

Installation von chntpw

Um chntpw verwenden zu können, verwenden Sie den Paketmanager, um die Installation aus den Repositories durchzuführen.

  • Ubuntu / Debian basierte Systeme: $ sudo apt install chntpw
  • RHEL / CentOS: # yum install chntpw

Verwendung von chntpw

Das Tool bietet vielerlei Möglichkeiten, um die SAM Benutzerverwaltung von Windows (hier im Beispiel Windows 10) zu manipulieren/konfigurieren:

  • Anzeige aller auf dem System gemeldeten Benutzer
  • LevelUp Benutzer (Benutzer z.b. mit Administratorrechte versehen)
  • Passwörter löschen
  • Passwortgültigkeit festlegen
  • Neue Benutzer in zugeordneter Gruppe erstellen
  • Benutzer aus zugeordneten Gruppen löschen

Windows Passwort löschen

Die nachfolgende Vorgehensweise ermöglicht es mit chntpw das Passwort eines bestimmten Users zu löschen:

  1. Als erstes wird die Windows Partition unter Linux gemountet
  2. Anschließend wechseln Sie in dieses Verzeichnis:
    cd (mountpoint)/Windows/System32/config
  3. Starten Sie chntpw im Terminal mit root-Rechten und weiteren Parametern.
    • Aufruf aller gemeldeten/gelisteten WindowsAccounts:
    • # chntpw -l SAM
  4. Passwort des Benutzers rseverin löschen:
    • # chntpw -u rseverin SAM
    • Passwort löschen mit 1
    • Editor beenden und speichern mit q und y
  5. Da die Bearbeitung der Nutzerverwaltung abgeschlossen ist, anschließend die Windows Partition wieder aushängen.
  6. Jetzt kann Windows 10 erfolgreich ohne Passwortabfrage gestartet werden.

Die nachfolgenden beiden Screenshots zeigen die Benutzerausgabe durch chntpw, sowie die, wie in der oben aufgeführten Anleitung dargelegt, Bearbeitung des Benutzers:

Der Neustart ist erfolgt und das Kennwort wurde gelöscht, wie die beiden Screenshots zeigen:

Einzelnachweise

  1. Chntpw (wikipedia.org)


Foto Wilfried Seifert.jpg

Autor: Wilfried Seifert

Wilfried Seifert, tätig in der Abteilung Systems Engineering bei Thomas-Krenn, ist in seinem Arbeitsbereich für die Systementwicklung zuständig. LPIC1/2 zertifiziert, besucht in seiner Freizeit regelmäßig Linux Fachtagungen/Veranstaltungen. Privat repariert/restauriert er gerne alte Heimcomputer, spielt Basketball oder ist mit dem MTB in der Natur unterwegs.


Das könnte Sie auch interessieren

Direct und synchronized I/O unter Linux
MAC Adressen unter Linux anpassen nach Mainboardtausch
MS Windows Small Business Server 2011