Ubuntu Startmedienersteller

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Startmedienersteller (Startup Disk Creator) können unter Ubuntu bootfähige Datenträger (z.B. USB-Sticks) einfach erzeugt werden.[1] Die dafür benötigte Software ist standardmäßig unter Ubuntu installiert. Informationen, wie Sie unter Windows einen bootfähigen Ubuntu Datenträger erstellen, finden Sie im Artikel Ubuntu von einem USB Stick installieren.

Installation

Falls die Software unter "System->Startmedienersteller" nicht vorhanden ist, kann diese über die Paketverwaltung installiert werden:

$ sudo apt-get install usb-creator-common usb-creator-gtk

Erstellen eines USB-Boot-Sticks

Die folgende Slideshow stellt dar, wie auf einem leeren USB-Stick mit einer ISO-Datei ein bootfähiges Medium erzeugt wird. Für die Installation des Boot-Loaders auf dem Stick werden Super-User-Rechte benötigt - das hierfür nötige Passwort wird im vorletzten Schritt angefordert.

Workaround gfxboot.c32 Problem

Wenn Sie mit Ubuntu 14.04 einen bootfähiger Datenträger zur Installation von Ubuntu 14.10 oder neuer erstellen, kommt es beim anschließenden Bootversuch zu folgender Fehlermeldung:[2]

missing parameter in configuration file
gfxboot.c32 not a com32r image

Sie können dieses Problem einfach umgehen, indem Sie mit dem Kommando live das Live-System starten. Alternativ können Sie auch mittels help und anschließendem Drücken der Enter-Taste ebenso in des Live-System wechseln.[3] Anschließend starten Sie über das Live-System die Installation.

Einzelnachweise

  1. Live-USB: USB-Creator (wiki.ubuntuusers.de)
  2. Ubuntu 14.10 ReleaseNotes - Boot, installation and post-install (wiki.ubuntu.com)
  3. (solved) Ubuntu 14.10 installation failure (ubuntuforums.org)

Das könnte Sie auch interessieren

Google Suche des Firefox von Ubuntu 10.04 wieder auf google.de konfigurieren
OpenOffice Presenter Console unter Ubuntu 10.04
Wöchentliches fstrim ab Ubuntu 14.04