NexentaStor Supportanfrage über Konsole erstellen und Logs extrahieren

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt wie man bei NexentaStor (Stand 3.1.3) über die Konsole eine Supportanfrage erstellt und die Log-Dateien extrahieren kann. Selbstverständlich kann über das Webinterface im Menüpunkt Support der Vorgang grafisch durchgeführt werden.

Schritte

  • Man verbindet sich mit dem NexentaStor System per Putty (SSH) oder über die Webkonsole (siehe Bild)
Webkonsole
  • Nun führt man folgenden Befehl aus
support

Daraufhin frägt NexentaStor folgende Parameter ab:

Firma 
E-Mail
Problembeschreibung (diese kann über vi oder direkt eingegeben werden)
Detailgrad der Logs:
0 Anfrage bzgl. mehr Kapazität (Request for additional capacity)
1 Minimal - beinhaltet alle grundlegendenen Informationen (includes only the most essential information)
2 Typisch - beinhaltet die grundlegenden Log- und Diagnosedaten (Standardeinstellung) (includes most often used logs and diagnostics (default))
3 Ausführlich - beinhaltet ausführliche Log- und Diagnosedaten (includes extended logging and diagnostics)
4 Fehlersuche - stellt zusätzliche Diagnose- und Performancedaten bereit (debug - adds extended debug-level diagnostics and performance stats)

Sobald man die Auswahl mit Enter bestätigt generiert NexentaStor die Logs und schickt Sie über den konfigurierten SMTP Mailer an den Support. Ist der Mailer nicht korrekt konfiguriert, können die Logs unter folgendem Verzeichnis extrahiert werden:

/var/log 
/var/adm 

Dazu verbindet man sich bspw. per WinSCP mit dem System, navigiert zum entsprechenden Ordner und kopiert alle Dateien in dem Ordner und schickt diese gezippt an support@nexenta.com

Logs in Verzeichnis ablegen

Mit dem Befehl

support -s /IhrVerzeichnis

Lassen sich die Logs in einem gewünschten Verzeichnis ablegen.

Das könnte Sie auch interessieren

NexentaStor Management Screenshots
NexentaStor Migration auf Version 4
Thomas Krenn NexentaStor Konfigurationen