Diagnostics Datei diagout beim Modular Server erstellen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sie können bei einem Intel Modular Server für Diagnosezwecke mehrere Diagnosedateien erstellen. Bei Supportanfragen kann Sie einer unserer Mitarbeiter bitten, uns diese beiden Diagnosedateien zuzusenden.

Diagnosedateien

Meistens werden folgende beiden Diagnosedateien angefordert:

  • System Information Report (ZIP-Datei, enthält HTML-Report)
  • Complete System Diagnostics (verschlüsselte ZIP-Datei, enthält Diagnose-Informationen für Intel)

System Information Report

Der System Information Report erstellt ein ZIP-Archiv mit einem HTML-Dokument mit umfangreichen Informationen zu Firmware-Versionen und der installierten Hardware.

Sie erstellen diese Datei folgendermaßen:

  1. Im Menü links wählen Sie im Bereich Reports den Punkt Diagnostics.
  2. Klicken Sie im rechten Bereich auf Tests.
  3. Mit einem anschließenden Klick auf System Information Report können Sie die Diagnosedatei erstellen.

Die folgenden Bilder zeigen die einzelnen Schritte:

Inhalt

Der fertige System Information Report (angezeigt in Firefox)
Unter All Component Status sehen Sie auf einen Blick den Status aller Komponenten.
Der System Information Report enthält folgende Bereiche:
  • Event Log Table
  • ID ROM Data
  • SD Card Utilization
  • Dashboard
  • Firmware
  • All Component Status (hier sehen Sie auf einen Blick den Status aller Komponenten)
  • Component Data - Servers
  • Component Data - Switches
  • Component Data - Storage Controllers
  • Component Data - Management Module (CMM)
  • Component Data - Fans
  • Component Data - Power Supplies
  • Storage - Layout
  • Storage - Physical Drives
  • Storage - Virtual Drives
  • Storage - Pools
  • Configuration - IP Configuration
  • Configuration - Notification
  • Configuration - SNMP
  • Configuration - Date/Time

Die folgende Datei ist ein Beispiel eines System Information Reports:

Complete System Diagnostics

Die Complete System Diagnostics erstellt ebenfalls ein ZIP-Archiv, das allerdings verschlüsselt (passwortgeschützt) ist. Darin sind noch weitere Hersteller-Informationen enthalten, die bei Supportanfragen an Intel geleitet werden können.

Sie erstellen diese Datei folgendermaßen:

  1. Im Menü links wählen Sie im Bereich Reports den Punkt Diagnostics.
  2. Klicken Sie im rechten Bereich auf Service Data.
  3. Mit einem anschließenden Klick auf Complete System Diagnostics können Sie die Diagnosedatei erstellen:
Erstellen der Diagnose Datei eines Intel Modular Servers


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

EOL Intel Modular Server
SNMP MIBs Modular-Server
SSL-Zertifikat des Modular-Server läuft aus