BIOS Einstellungen sichern

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt, wie man die Einstellungen des Mainboard BIOS speichern kann und nach einem BIOS Update des Mainboards oder auf anderen Mainboards des gleichen Typs wieder hochladen kann.

BIOS-Settings für andere Mainboards übernehmen

Die BIOS-Einstellungen können an einem „Master-Server“ durchgeführt werden. Über die Tools werden die Einstellungen gespeichert. Auf den restlichen Servern kann dann das BIOS-Update ganz normal durchgeführt werden und anschließend die Einstellungen eingespielt werden, so spart man sich die manuelle Konfiguration mehrerer Server und vermeidet unterschiedliche BIOS-Einstellungen. Des Weiteren kann man auf diese Weise auch sicherstellen, dass man z. B. nach einem BIOS Update des Mainboards oder sogar nach einem Austausch des Mainboards wieder die gleichen BIOS Einstellungen wie zuvor hat. Dies ist z. B. sehr wichtig, wenn das System mit dem Onboard RAID Controller betrieben wird.

Tools

  • Symcmos = für Phoenix BIOS
  • SMCMOS = für AMI BIOS

Boards mit Phoenix-BIOS

  • PDSMi+
  • PDSME+
  • X7DBE/8
  • X7DVL-E
  • X7DBR-3

Boards mit AMI-BIOS

  • H8DME-2
  • H8SSL-i2
  • H8SMi-2
  • X8DT3-F und X8DT3-LN4F

Anleitung

Auf dem „Master-Server“:

  1. Das aktuelle BIOS-Update machen und die Einstellungen je nach Bedarf konfigurieren
  2. DOS-Bootdisk erstellen und Symcmos.exe auf die Disk kopieren
  3. Nach dem BIOS-Update, mit der DOS-Bootdisk booten und folgenden Befehl eingeben:
    symcmos.exe –Lfilename

Auf den restlichen Servern:

  1. BIOS-Version auf die Version des Master-Servers updaten
  2. Anschließend von der erstellten Bootdisk starten und folgenden Befehl eingeben:
    symcmos.exe –Ufilename
  3. Der Vorgang dauert wenige Sekunden und die BIOS-Einstellungen werden wie die des Master-Servers konfiguriert.

Readme:

   SYMBOLIC CMOS EDITOR - Version  643710-035

usage:                                                  
   SYMCMOS <options>                                    
      -?                show this help                  
      -D                program BIOS default values     
      -S[filename]      produce symbolic report file    
      -L[filename]      produce literal report file     
      -U[filename]      update CMOS using script file   
      -C[filename]      combine build files             
      -F[filename]      use combine file for report     
      -V0               disable logging                 
      -V1               enable error logging (default)  
      -V2               enable verbose logging          
      -V3               No CMOS update and verbose logging

Downloadlink

Tool für AMI-BIOS

Tool für Phoenix-BIOS

Das könnte Sie auch interessieren

BIOS Einstellungen
BIOS Screenshots Supermicro X8DT3-F und X8DT3-LN4F Mainboard
BIOS Update durchführen