RAM Mirroring

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt die Funktionalität des RAM Mirrorings.

Funktionsweise

Wird bei einem Server eine gerade Anzahl von Speichermodulen verwendet, ist es bei bestimmten Mainboards möglich eine Speicherredundanz herzustellen. Wie bei den Raid-Leveln bei Festplatten, kann ein Raid 1 (Inhalt wird gespiegelt) mit Speicherriegelpaaren erstellt werden.

Aktivierung

Bei den unterstützten Supermicro Mainboards findet man den Punkt im Bios unter:

Reiter "Advanced" -> Advanced Chipset Control -> Memory Branch Mode

Wird dieser auf Mirroring gestellt, kann die Raid 1 Funktionalität genutzt werden.

Für detaillierte Informationen konsultieren Sie bitte die Mainboardhandbücher. PDF-Download: https://www.thomas-krenn.com/de/download.html

Hardwareunterstützung

Folgende Mainboards unterstützen dieses Feature:

Das könnte Sie auch interessieren

BIOS Einstellungen sichern
BIOS Screenshots Supermicro X8DT3-F und X8DT3-LN4F Mainboard
Keine Maus- und Tastatureingabe bei Windows Server 2008 / Win7 Installation