Windows Boot-Crash durch Tausch eines Microsemi Adaptec Serie 8 Controllers auf Serie 8E

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel erfahren Sie, was beim Tausch eines Microsemi Adaptec Serie 8 Controllers auf einen Controller der Serie 8E (8405E und 8805E) beachten werden sollte.

Windows Boot Problem

Die Windows Inbox-Treiber unterstützen die Microsemi Adaptec 8E RAID Controller nicht. Daher ist bei der Installation von Windows (2012 R2 / 2016) das Einbinden des Controller Treibers erforderlich. Bei einer Neuinstallation mit einem Microsemi Adaptec 8E RAID Controller ist dies kein Problem.

Wird allerdings bei einem bestehenden System ein RAID Controller der Serie 8 durch einen 8E ersetzt, gibt es einen Boot-Crash, weil das Betriebssystem beim Bootvorgang auf den Inbox-Treiber zurückgreift. In der Regel kann man durch die Verwendung des vorherigen Controllers und den eingebauten Reparaturmechanismen des Betriebssystems wieder mit dem System arbeiten.

Lösung

Für diesen Lösungsvorschlag wird vorausgesetzt, dass die Microsemi Adaptec RAID Controller Treiber der Serie 8 installiert sind und der Vorgänger Serie 8 Controller lauffähig ist.

  1. Vorherigen Controller (Serie 8) wieder in das System einbauen und das Array anschließen. Der 8E Controller muss ebenfalls im Server verbaut sein.
  2. Server einschalten und ins Betriebssystem booten. Windows hat den Treiber für den 8E jetzt automatisch installiert.
  3. Server ausschalten, alten Controller ausbauen und Array an den 8E Controller anschließen.
  4. Der Server sollte jetzt ohne Probleme starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Adaptec Series 6 RAID Controller 6 Gb
Firmware Update eines Adaptec RAID Controllers unter DOS
RAID-Controller Rebuild manuell starten