IP-Schutzklassen
IP-Schutzklassen Übersicht

Robuste Server für Industrie-Umgebungen

IP-Schutzklassen werden verwendet, um die Eignung bestimmter Geräte für erschwerte Umweltbedingungen anzuzeigen. Unsere Industrie-Server werden nach diesem Standard konstruiert, um die Funktionsfähigkeit Ihrer Hardware in raueren Umgebungen sicherzustellen und Ihnen schnell den passenden Server aufzuzeigen.

Konstruiert nach IP-Schutzarten-Standard

Erschwerte Umweltbedingungen und anspruchsvolle Einsatzgebiete erfordern gerade bei empfindlichen IT-Technologien einen hohen Schutz vor äußeren Einwirkungen wie Fremdkörpern und Nässe. Wer nach einem robusten Industrie PC für Industrie- und andere Umgebungen sucht, kann dank der Verwendung sogenannter IP-Codes (IP = International Protection) auf einen Blick erfassen, wie empfindlich der jeweilige Server in Bezug auf Staub und Feuchtigkeit ist.

IPSchutzklassen_Bild

Wir von Thomas-Krenn konstruieren unsere Server nach IP-Schutzklassen-Standard – auf Wunsch ist auch eine Zertifizierung der Systeme nach diesem Standard möglich. Die jeweiligen IP-Codes werden aus zwei Ziffern zusammengesetzt: erstere zeigt dabei an, wie anfällig das System für Staub und Schmutz ist, die zweite Zahl stellt die Empfindlichkeit der Technologie gegenüber Nässe dar. Je höher der Wert, desto weniger empfindlich ist der Industrie-Server gegenüber äußeren Einflüssen. 

So ist ab IP5X beispielsweise ein vollständiger Berührungsschutz der jeweiligen Systeme gewährleistet, ab IPX4 ein Schutz gegen allseitiges Spritzwasser. In Industrie-Umgebungen werden meist Systeme mit dem IP-Code IP54 verwendet, da diese Schutzklasse für die meisten Einsatzgebiete ausreicht. Falls Sie aber nach etwas Robusterem suchen, werden Sie bei Thomas-Krenn ebenfalls fündig: Wir bieten Ihnen verschiedene Industrie-Server mit IP-Schutzklassen-Standard bis IP67.

Hier finden Sie alle IPC-Systeme von Thomas-Krenn in der Übersicht.

Unsere IP-Schutzklassen Übersicht:

  • IP54: Vor Staub und Spritzwasser geschützt
  • IP55: Vor Staub und Strahlwasser aus beliebigem Winkel geschützt
  • IP56: Vor Staub und starkem Strahlwasser geschützt
  • IP57: Vor Staub und zeitweiligem Untertauchen geschützt
  • IP58: Vor Staub und dauerndem Untertauchen geschützt
  • IP59: Vor Staub und Hochdruckreinigern geschützt
  • IP60: Staubdicht
  • IP61: Staubdicht und sicher vor senkrecht fallendem Tropfwasser
  • IP62: Staubdicht und sicher vor fallendem Tropfwasser bei einer Neigung bis zu 15°
  • IP63: Staubdicht und sicher vor fallendem Sprühwasser bis 60°
  • IP64: Staubdicht und sicher vor Sprühwasser aus beliebigem Winkel
  • IP65: Staubdicht und sicher vor Strahlwasser aus beliebigem Winkel
  • IP66: Staubdicht und sicher vor starkem Strahlwasser
  • IP67: Staubdicht und sicher vor eindringendem Wasser bei kurzzeitigem Untertauchen

Die IP-Schutzklassen und deren Bedeutung
 

Erste Kennziffer  Schutz gegen Eindringen von Fremdkörpern   Zweite Kennziffer Schutz gegen Wasser
0 Kein Schutz   0 kein Schutz
1 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem
Durchmesser > 50 mm
  1 Schutz gegen senkrecht tropfendes Wasser
2 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem
Durchmesser > 12,5 mm
  2 Schutz gegen tropfendes Wasser mit 15° Neigung
3 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem
Durchmesser > 2,5 mm
  3 Schutz gegen Sprühwasser bis 60°
4 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem
Durchmesser > als 1 mm
  4 Schutz gegen Spritzwasser
5 staubgeschützt   5 Schutz gegen Strahlwasser
6 staubdicht   6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
      7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
      8 Schutz gegen andauerndes Untertauchen
      9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung