Windows UEFI Boot-Stick unter Windows erstellen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel finden Sie Informationen, wie Sie einen UEFI-fähigen Windows-Boot-Stick unter Windows erstellen können.

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, wie Sie es schaffen, ein bootfähiges Windows-Image auf einen USB-Stick zu bekommen und dieses dann anschließend im UEFI-Modus installieren können.

Microsoft Software bei Thomas-Krenn


Rufus

Rufus herunterladen und ausführen

Rufus ist ein Open Source Programm lizenziert unter der GPL.[1]

Rufus können Sie direkt von der Entwickler-Webseite herunterladen: Rufus Downloads (rufus.akeo.ie)
Das Programm muss nicht installiert werden, dies kann einfach ausgeführt werden.

UEFI-USB-Stick erstellen

Um mit Rufus einen UEFI-bootfähigen Windows-Installationsstick erstellen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Laufwerk: wählen Sie hier den entsprechenden USB-Stick aus
  • Partitionsschema: wählen Sie hier "GPT Partitionierungsschema für UEFI" aus
  • Dateisystem: hier müssen Sie "NTFS" auswählen
  • Startfähiges Laufwerk erstellen mit ISO-Abbild: wählen Sie hier das entsprechende Windows-ISO aus
  • Erweiterte Bezeichnung und Symbole erstellen: hier muss der Hacken gesetzt sein

Mit einem anschließenden Klick auf Start wird der UEFI-USB-Stick automatisch erstellt.

RufusUEFI.PNG

Windows USB/DVD Download Tool

Windows-Tool herunterladen und installieren

Als Erstes muss das Windows USB/DVD Download Tool[2] gedownloadet werden.

Das Tool kann direkt über die Microsoft Webseite gedownloadet werden: Windows USB/DVD Download Tool (codeplex.com)

Im Anschluss können Sie die gedownloadete .exe-Datei einfach installieren.
Um dieses Tool installieren zu können, muss .NET Framework 2.0 installiert sein.

UEFI-USB-Stick erstellen

Um einen UEFI-USB-Stick erstellen zu können, öffnen Sie das installierte Windows-Tool


Diskpart

UEFI-USB-Stick vorbereiten

Auf dem USB-Stick wird mittels Diskpart eine neue primäre Partition erstellt, diese mit dem FileSystem FAT32 formatiert und ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen.
Führen Sie hierzu folgende Befehle aus:

diskpart
list disk
select disk #
clean
create partition primary
select partition 1
active
format quick fs=fat32
assign
exit
Diskpart.jpg

Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick kopieren

Als nächstes müssen die Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick kopiert werden.

Dies können sie einfach mittels Copy - Paste (Kopieren - Einfügen) durchführen.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein ISO-Image im Windows gemountet, entpackt oder eine Installations-DVD eingelegt haben.

Sollte die install.wim Datei des Windows-Images größer als 4GB sein, wird es beim Kopiervorgang zu einem Fehler kommen.
Am Schluss des Kopiervorgangs erscheint dann die Meldung, dass die Datei zu groß ist.

Diese Meldung erscheint, da hier das FAT32-Filesystem an seine Grenzen stößt und keine >4GB-Dateien verarbeiten kann.

Um dennoch den UEFI-USB-Stick fertigstellen zu können, müssen Sie einen kleinen Trick anwenden:
Mittels DISM muss die Datei in zwei oder mehrere <4GB-Dateien aufgesplittet werden.
Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang seitens Microsoft nur bis Windows 7, bzw. Windows Server 2008 supported wird.[3] [4]
Geben Sie hierzu einfach folgenden Befehl ein:

Dism /Split-Image /ImageFile:E:\sources\install.wim /SWMFile:C:\Users\Administrator\Desktop\install.swm /FileSize:3000
  • /ImageFile: Pfad der Quell-Datei install.wim im sources Ordner des Windows-ISOs
  • /SWMFile: Pfad der gesplitteten Ziel-Dateien
  • /FileSize: maximale Größe der gesplitteten Ziel-Dateien in MB
DismSplit.png

Nun können die gesplitteten install.wim, install2.wim, install3.wim usw... auf den USB-Stick in das Verzeichnis "sources" kopiert werden.

Fehlermeldung Status 0xc000000d beheben

Falls Sie beim Booten des USB-Sticks die Fehlermeldung \EFI\Microsoft\BOOT\\BCD Status 0xc000000d erhalten, überprüfen Sie bitte die folgenden Dinge:

  1. Falls es sich um ein System mit Secure Boot handelt, deaktivieren Sie Secure Boot.
  2. Wählen Sie im Boot Menü den USB-Stick (nicht Windows Boot Manager).

Das Booten sollte anschließend funktionieren.


Einzelnachweise

  1. Rufus Webseite (akeo.ie)
  2. Windows USB/DVD Download Tool (microsoft.com)
  3. Split a Windows Image (WIM) (www.technet.microsoft.com)
  4. Split a Windows image file (.wim) (www.docs.microsoft.com)


Foto Armin Oberneder.jpg

Autor: Armin Oberneder

Armin Oberneder ist seit über 5 Jahren bei der Thomas-Krenn.AG tätig. Dort wird er aktuell im Consulting-Team eingesetzt und kümmert sich somit um alle kundenspezifischen Anfragen rund um Server, Storage, Virtualisierung und Netzwerk. Armin hat sich in den vergangen Jahren vor Allem auf Windows Server, Software-Defined-Technologien und Netzwerktechnik spezialisiert.

Aufgrund dieser Spezialisierungen sorgt er außerdem per Ticketsystem, telefonisch oder schriftlich via E-Mail dafür, dass unseren Kunden bei Problemen schnellstmöglich geholfen wird.

Icon-GooglePlus.png Icon-Xing.png Icon-LinkedIn.png

Das könnte Sie auch interessieren

OS-Installation auf UEFI-Systemen
UEFI Boot Eintrag nach Mainboardtausch oder BIOS-Update wiederherstellen
Windows Installation auf einem Adaptec RAID Controller im UEFI-Modus