Windows 7 USB 3.0 Treiber einbinden

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In manchen Fällen kann es passieren, dass bei der Installation von Microsoft Windows 7 USB 3.0 Geräte nicht erkannt werden. Der Grund dafür sind fehlende USB 3.0-Treiber. Um das Problem zu beheben, können Sie die Treiber vor der Installation in das Windows-Image einpflegen. Folgender Artikel zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dazu vorgehen.

Microsoft Software bei Thomas-Krenn

Problem: USB-Geräte funktionieren nicht

Bei manchen Mainboards funktionierten bei der Windows-Installation die Eingabegeräte oder USB-Geräte nicht. Das liegt meist an den USB-3.0-Ports, da Windows 7 für diese standardmäßig keine Treiber zur Verfügung stellt.

Fehlerbehebung

Zur Fehlerbehebung sind erforderlich:

  • DISM GUI
  • USB-Stick
  • USB 3.0 -Treiber
  • SATA-Controller-Treiber
  • Windows 7 - Entweder auf dem USB-Stick oder als Image.

Bereiten Sie zuerst einen bootfähigen USB-Stick entsprechend dieser Anleitung vor: Windows von USB Stick installieren

Anschließend führen Sie die folgenden Schritte durch:


Foto Tim Lindinger.jpg

Autor: Tim Lindinger

Tim Lindinger befindet sich bei Thomas-Krenn in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration in der Abteilung Technical Support. Zu seinen Aufgabengebieten zählt unter anderem der Aufbau von Testsystemen, die Reparatur von RMA-Servern sowie der Support für Kundenanfragen. In seiner Freizeit ist Tim meist sportlich unterwegs und spielt Fußball oder fährt BMX.


Das könnte Sie auch interessieren

Performance Messung unter Windows mit Perfmon
Windows 2000 - Festplatte größer als 128GB wird nicht erkannt
Windowspartition auf einem RAID größer 2TB erstellen