Sicherungsskript VMFS Partitionsinformationen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

Hat man aus Versehen falsch partitioniert oder die Replikationssoftware hat einen Fehler gemacht, kann es passieren, dass man keinen Datenzugriff mehr auf die VMFS Partitionen hat. Daher empfiehlt es sich die Partitionsinfos regelmäßig zu sichern. Dies hilft dem VMware Support wesentlich und wer es sich zutraut kann auch im Alleingang ein Restore fahren.

Mit folgendem Skript werden alle Partitionsinformationen der VMFS Datastores im /tmp Verzeichnis gesichert. Für die Nutzung übernehme ich natürlich keine Gewähr!!

#!/usr/bin/perl
# backup vmfs3 header by Dennis Zimmer 

@datastores = `/usr/sbin/esxcfg-vmhbadevs -m`;

print "\n========================================\n";
print "========= starting VMFS Backup =========\n";
print "========================================\n";

foreach (@datastores)
{
($lunid, $devname, $vmfsuuid) = split;
($buffer, $fname) = split (/:/, `/usr/sbin/vmkfstools -P /vmfs/volumes/${vmfsuuid} | grep "File system label"`);
$fname =~ s/^\s+//;
$fname =~ s/\s+$//;
print "\n== Sichere $devname \t $vmfsuuid \t $fname ==\n";
print "\n== Backup .sf Dateien ==\n";
system "tar czvf /tmp/\"$fname\"-$vmfsuuid.tgz /vmfs/volumes/$vmfsuuid/.*.sf";
print "\n== Backup LUN Header ==\n";
system "dd if=$devname of=/tmp/vmfsdump-\"$fname\"-$vmfsuuid.bin bs=1024 count=2480";
}

print "\n========================================\n";
print "========== Backup finished =============\n";
print "========================================\n";


Autor: Dennis Zimmer, VMachine.de

VMware-VMachineLogo.jpg

Das könnte Sie auch interessieren

VCMA
VMware vCLI nutzen
VMware Virtual Networking Concepts