SAS SATA Mixbetrieb

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit Wissenswertem rund um den Mixbetrieb von SATA und SAS Festplatten in Thomas-Krenn Servern.

Information

Folgende Punkte sind bei diesem Mischbetrieb zu beachten:

  • SATA HDDs und SAS HDDs müssen in getrennten RAID-Verbunden sein
  • SATA HDDs werden an eine Backplane gesteckt und SAS ebenfalls an eine extra Backplane
  • SAS HDDs verhalten sich mit der LED - Anzeige anders als SATA HDDs

Beispiel RM414

  • Server wird eingeschaltet
  • Alle SAS HDD LEDs leuchten grün
  • Alle SATA HDDs leuchten NICHT
  • RAID auf SAS HDDs gebildet, LEDs blinken
  • RAID auf SATA HDDs gebildet, LEDs blinken auch

Erklärung

Die SAS HDDs verhalten sich wie Fibre-Channel HDDs, wenn kein Zugriff ist, leuchten die LEDs, um sicherzustellen, dass die Platten online sind. Bei Zugriff blinken sie und wenn eine HDD ausfällt ist das Leuchten der LEDs weg. So intelligent ist SATA noch nicht, deshalb sieht es beim RM414 ziemlich merkwürdig aus, wenn von 16 HDDs (8x SATA / 8x SAS) nur die Hälfte der LEDs blinken. Dies ist jedoch normal.

Das könnte Sie auch interessieren

CENT OS Installation funktioniert nicht mit USB-CDROM
Höheneinheit
PNY NVIDIA Quadro Grafikkarten