Rebuild mit 3ware Controller unter Linux

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt den Rebuild eines RAID-Verbundes an einem 3ware Controller unter Linux.

Für die Steuerung des 3ware Controllers wird das Kommandozeilentool tw_cli (CLI steht dabei für Command Line Interface) genutzt. In den folgenden Befehlsbeispielen steht cx für die Nummer des Controllers (z.B. c0 für den ersten Controller) und ux für die Unit Number (z.B. u0 für das erste Unit).

Rebuild starten

Ein Rebuild wird mit folgendem Kommando gestartet:

tw_cli /cx set rebuild=enable                  

Rebuild Status

Den Status des Rebuilds kann man mit folgendem Befehl sehen:

tw_cli /cx show rebuild 

Vorzeitiges Beenden eines Rebuilds

Der Rebuild wird beendet mit:

tw_cli /cx set rebuild=disable

Rebuild mit Festplatte mit ECC Error

Es ist auch möglich einen Rebuild mit einer Festplatte, die einen ECC Error hat, durchzuführen. Dies ist aber nicht zu empfehlen! Das Kommando dazu würde lauten:

 tw_cli /cx/ux start rebuild disk=p ignoreECC

Das könnte Sie auch interessieren

3ware BBU Status und deren Auswirkungen auf Cache Einstellungen
Nach Reboot wird 3Ware Controller nicht mehr erkannt
Suse 10.3 und 3ware 9690