RAID Status abfragen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel soll einen Überblick liefern wie bei den verschiedenen RAID Controllern, welche von der Thomas-Krenn.AG bei Ihren Server-Produkten eingesetzt werden, der RAID Status abgefragt werden kann. Diese Informationen sind für den ungestörten Betrieb eines Server-Systems außerordentlich wichtig und sollten regelmäßig abgefragt werden.

Des Weiteren eignen sich die nachfolgenden Befehlszeilen sehr gut, um in regelmäßig ausgeführten Skripts eingesetzt zu werden, welche den Server-Administrator z. B. per E-Mail benachrichtigen, wenn es Probleme mit dem Status der RAID Verbände gibt.


3ware

Für die Überwachung des RAID Status eines 3ware RAID Controllers verwendet man am besten das 3ware Command Line Interface (tw_cli).

Beispiele für Kommandos zur Abfrage von Informationen

Auflistung aller verbauten 3ware RAID Controller:

test:~# tw_cli show

Ctl   Model        (V)Ports  Drives   Units   NotOpt  RRate   VRate  BBU
------------------------------------------------------------------------
c0    9550SXU-4LP  4         2        1       0       1       1      -

Auflistung aller Informationen zu Controller c0:

test:~# tw_cli /c0 show

Unit  UnitType  Status         %RCmpl  %V/I/M  Stripe  Size(GB)  Cache  AVrfy
------------------------------------------------------------------------------
u0    RAID-1    OK             -       -       -       74.4951   ON     OFF

Port   Status           Unit   Size        Blocks        Serial
---------------------------------------------------------------
p0     NOT-PRESENT      -      -           -             -
p1     NOT-PRESENT      -      -           -             -
p2     OK               u0     74.53 GB    156301488     9QZ07NP2
p3     OK               u0     74.53 GB    156301488     9QZ08DS2

Auflistung aller Informationen zu Unit u0 am Controller c0:

test:~# tw_cli /c0/u0 show

Unit     UnitType  Status         %RCmpl  %V/I/M  Port  Stripe  Size(GB)
------------------------------------------------------------------------
u0       RAID-1    OK             -       -       -     -       74.4951
u0-0     DISK      OK             -       -       p3    -       74.4951
u0-1     DISK      OK             -       -       p2    -       74.4951

Letzteres ist wohl am besten geeignet um den RAID-Status der einzelnen Units zu überwachen.

Hilfe zu den Kommandos

Eine Hilfe, welche Kommandos mit dem Command Line Interface möglich sind, bekommen Sie durch den Befehl help

Beispiele:

tw_cli help
tw_cli /c0 help
tw_cli /c0/u0 help

Download tw_cli

Sollte das CLI auf dem System noch nicht installiert sein, kann es über den Download-Bereich der Thomas-Krenn.AG heruntergeladen werden:

tw_cli für Linux V9.5.2

tw_cli für Windows V9.5.2

Dokumentation tw_cli

Die Dokumentation für das CLI findet man ebenfalls im Download-Bereich der Thomas-Krenn.AG:

CLI-Guide

Weiterführende Informationen

Im folgenden Artikel findet man Informationen zum Rebuild von Units bei 3ware RAID Controller:

Rebuild mit 3ware Controller unter Linux

Im folgenden Artikel-Abschnitt findet man Informationen wie man die Konsistenz des RAIDs bei 3ware RAID Controller prüfen kann:

Konsistenz des RAIDs überprüfen#3ware RAID Controller

Im folgenden Artikel findet man Informationen zur Analyse eines 3ware RAID Controller:

Analyse eines 3ware RAID Controllers

Weitere wissenswerte Artikel sind in folgender Kategorie zu finden:

Kategorie:3ware

Adaptec

Für die Überwachung des RAID Status eines Adaptec RAID Controllers verwendet man am besten das Adaptec Command Line Utility (ARCCONF).

Beispiele für Kommandos zur Abfrage von Informationen

Auflistung aller Informationen zum Controller mit der ID 1

ARCCONF GETCONFIG 1

Auflistung aller Informationen zu den Settings am Controller mit der ID 1

ARCCONF GETCONFIG 1 AD

Auflistung aller Informationen zu den Logical Drives am Controller mit der ID 1

ARCCONF GETCONFIG 1 LD

Auflistung aller Informationen zu den Physical Devices am Controller mit der ID 1

ARCCONF GETCONFIG 1 PD

Hilfe zu den Kommandos

Eine Hilfe, welche Kommandos mit dem Command Line Utility möglich sind, erhält man durch Eingabe des Befehls ARCCONF (ohne weitere Befehle bzw. Parameter). Hilfe zu den einzelnen Befehlen erhält man durch die Eingabe des entsprechenden Befehls und dem Drücken der Eingabetaste.

Beispiele:

ARCCONF
ARCCONF GETCONFIG

Download ARCCONF

Das Command Line Utility ist Bestandteil der Software "ASM (Adaptec Storage Manager)". Sollte dieser auf dem System nicht installiert sein, kann diser über den Download-Bereich der Thomas-Krenn.AG heruntergeladen werden:

ASM Linux 32bit v6.10.18359

ASM Linux 64bit v6.10.18359

ASM Windows 32bit v6.10.18359

ASM Windows 64bit v6.10.18359

Dokumentation ARCCONF

Die Dokumentation für das Command Line Utility findet man auf den Support-Seiten der Adaptec Homepage:

Command Line Utility User's Guide

Weiterführende Informationen

Folgende Wiki Artikel liefern weitere Informationen zum Betrieb von Adaptec RAID Controllern:

Areca

Für die Überwachung des RAID Status eines Areca RAID Controllers verwendet man am besten das Areca Command Line Interface cli32 bzw. für 64-bit Systeme das cli64.

Beispiele für Kommandos zur Abfrage von Informationen

Auflistung aller Informationen zu den Raidsets

cli32 rsf info

Auflistung aller Informationen zu den Volumesets

cli32 vsf info

Auflistung detaillierter Informationen zum ersten Volumeset

cli32 vsf info vol=1

Auflistung aller Informationen zu den physikalischen Disks

cli32 disk info

Auflistung detaillierter Informationen zur ersten physikalischen Disk

cli32 disk info drv=1

Hilfe zu den Kommandos

Hilfe zu den einzelnen Kommandos erhält man, indem man an das jeweilige Kommando den Parameter -h oder -help anhängt.

Beispiele:

cli32 rsf -h
cli32 vsf -h

Eine Übersicht aller möglichen Befehle liefert folgendes Kommando:

cli32 main

Download cli32 bzw. cli64

Sollte das CLI auf dem System noch nicht installiert sein, kann es über die Support-Seite von Areca heruntergeladen werden:

CLI für Linux

CLI für Windows

Dokumentation CLI

Die Dokumentation für das Command Line Interface findet man ebenfalls auf den Support-Seiten der Areca Homepage:

Command Line Interface User's Guide

Weiterführende Informationen

Im folgenden Artikel-Abschnitt findet man Informationen wie man die Konsistenz des RAIDs bei Areca RAID Controller prüfen kann:

Konsistenz des RAIDs überprüfen#Areca RAID Controller

Im folgenden Artikel findet man Informationen zur Analyse eines Areca RAID Controller:

Analyse eines Areca RAID Controllers


LSI

Für die Überwachung des RAID Status eines LSI RAID Controllers verwendet man am besten das LSI StorCLI.

Das könnte Sie auch interessieren

ClickBIOS
RAID-Migration
Western Digital WDxxxxYS Firmware Update