RAID-Controller im Mainboard BIOS verwalten

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie aktuelle RAID-Controller im Mainboard BIOS verwalten können. Hiefür muss die PCI Device Option Rom Setting für den entsprechenden PCI Slot im Mainboard BIOS auf EFI geändert werden. Dadurch wird das RAID-Controller BIOS nicht mehr initialisiert und der Controller POST (Power-on self-test) wird während des Bootvorgangs nicht mehr angezeigt. Die Konfiguration des RAID-Controllers kann anschließend direkt im Mainboard BIOS durchgeführt werden.

In diesem Beispiel wurde ein Avago 9361-8i (Firmware Build 24.15.0-0016) und ein Adaptec 8805-8i (Firmware Build 32730) RAID-Controller getestet. Als Mainboard kam beim Test ein Supermicro X10DRi Mainboard zum Einsatz.

Avago Controller

Adaptec Controller


Foto Sebastian Köbke.jpg

Autor: Sebastian Köbke

Sebastian Köbke ist im Technischen Support bei Thomas-Krenn tätig. Dort kümmert er sich um alle Kundenanfragen. Per Ticketsystem, telefonisch oder schriftlich via E-Mail sorgt Sebastian dafür, dass unseren Kunden schnellstmöglich geholfen wird. Dabei hat er sich vor allem auf VMware Systeme spezialisiert. Als Ausgleich zum Büro-Alltag macht Sebastian oft Sport und Fitness.


Das könnte Sie auch interessieren

Adaptec Series 6 RAID Controller mit VMware vSphere 5 nutzen
MegaRAID 12Gbs RAID Controller
StorCLI unter Ubuntu installieren