OPNsense

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das OPNsense Dashboard zeigt alle wichtigen Status-Informationen und dient als Ausgangspunkt zur weiteren Firewall Konfiguration.
OPNsense ist eine Open Source Firewall Distribution, die auf dem FreeBSD Betriebssystem und dessen Paketfilter pf basiert. Zum Einsatz als Firewall, DHCP-Server, DNS-Server oder VPN kann es sowohl auf einem physischem Server als auch in einer virtuellen Maschine installiert werden. OPNsense wurde 2015 als Fork (Abspaltung) von pfSense gestartet, welches 2004 als Fork von m0n0wall begann. OPNsense enthält nun jedoch nur mehr rund 10% des PfSense Codes, es kann also als eine neue Sicherheitsplattform angesehen werden.[1]

Versionen

Die folgende Tabelle zeigt im Überblick die bisherigen OPNsense Versionen:

Version FreeBSD Basis Releasemeldung Wichtige Neuerungen (auszugsweise) Weitere Informationen
OPNsense 18.1
(Ausblick, Release für 01/2018 geplant)
FreeBSD 11.1 (geplant)

Geplante Änderungen (Quelle OPNsense Forum):

  • FreeBSD 11.1
  • logging daemon changes
  • NAT before IPsec
  • Antivirus plugin
OPNsense 17.7
(aktuelle Stable-Version)
FreeBSD 11.0 17.7
  • SafeStack application hardening
  • Quagga plugin with broad routing protocol support
  • Unbound resolver as the new default
Meldung zum 17.7 Release (pro-linux.de)
OPNsense 17.1 FreeBSD 11.0 17.1
  • PHP7
  • SSH Installer
  • Lets Encrypt plugin
  • HardenedBSD's SEGVGUARD
Meldung zum 17.1 Release (heise.de)
OPNsense 16.7 FreeBSD 10.3 16.7
  • Pluggable service infrastructure
  • Two factor authentication using RFC 6238
  • HardenedBSD's ASLR implementation
Meldung zum 16.7 Release (heise.de)
OPNsense 16.1 FreeBSD 10.2 16.1
  • Plugin support
  • Menu/navigation restructuring
OPNsense 15.7 FreeBSD 10.1 15.7
  • Support both OpenSSL and LibreSSL
  • Code refactoring
OPNsense 15.1 FreeBSD 10.0 15.1
  • Feature enhancements
  • Code cleanup

Für Informationen zu künftigen Versionen ist eine detaillierte Roadmap abrufbar.[2]

Download und Installation

Informationen zum Download und der Installation finden Sie im Artikel OPNsense installieren.

Einzelnachweise

  1. About the Fork (docs.opnsense.org)
  2. OPNsense Roadmap (opnsense.org)

Weitere Informationen


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

ClickBIOS
Installation des Synology Assistant unter Ubuntu
Intel Mikroarchitektur Überblick