NexentaStor HA Cluster Informationen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt die grundsätzliche Funktionsweise des NexentaStor HA Cluster Plugins zum Aufbau einer hochverfügbaren NexentaStor Umgebung.

Aufbau

Vergleicht man einen NexentaStor HA Cluster mit proprietären Storagesystemen, so kann man auch von einer Dual Controller Konfiguration sprechen. Die Controller werden durch die 2 Server dargestellt.

NexentaStor HA Cluster Single JBOD 022012.jpg

NexentaStor HA Cluster Dual JBOD 022012.jpg

Der Cluster besteht aus 2 NexentaStor Systemen (Node genannt), die lediglich Festplatten für das OS beinhalten. Diese Knoten benötigen gemeinsam Zugriff auf einen Datenbereich. Dies kann über SAS oder FibreChannel erfolgen.

In diesem Fall auf ein JBOD mit Dual Expander Technologie.

Möchte man entsprechende L2ARC bzw. sLOG Geräte (separate Log --> synchroner Schreibbeschleuniger) verwenden, dann sollten diese ebenfalls im JBOD platziert werden.

Konzeption

Der Cluster kann in verschiedenen Varianten gestaltet sein. Je nach Anforderung an Verfügbarkeit bzw. Performance

  • Aktiv / Passiv

Es wird ein Pool konfiguriert, der über Node 1 an die Clients ausgeliefert wird. Im Fehlerfall von Node 1 übernimmt Node 2 automatisch die Dienste und den Pool.

  • Aktiv / Aktiv

Dazu müssen zwei Pools verfügbar sein. Pool 1 wird über Node 1 und Pool 2 über Node 2 ausgeliefert

Autor: Florian Hettenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Nexenta System Logs erstellen
NexentaStor Supportanfrage über Konsole erstellen und Logs extrahieren
Unterschiede NFS Version 3 und 4