Loadbalancer Upgrade auf Debian Lenny

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

Distributionsupgrade von Debian Etch auf Debian Lenny durchführen.

  • In "/etc/apt/sources.list" folgende Repositorys eintragen.
deb http://ftp2.de.debian.org/debian/ lenny main contrib non-free
deb http://security.debian.org/ lenny/updates main contrib non-free

deb-src http://security.debian.org/ lenny/updates main contrib non-free
deb-src http://ftp2.de.debian.org/debian/ lenny main contrib non-free

deb http://debian.tk-dns.de/ lenny tks
  • Die netrules Datei vor dem Upgrade sichern. Nach dem Upgrade wird eine neue Datei erstellt, wodurch die Zuordnung der Interfaces nicht mehr mit der alten Konfiguration übereinstimmt.
cp /etc/udev/rules.d/z25_persistent-net.rules /root
  • Das System updaten
aptitude update
aptitude install dpkg aptitude apt
aptitude safe-upgrade
aptitude full-upgrade
aptitude install linux-image-2.6-686
update-grub
  • Noch vor! dem reboot die gesicherte net-rules Datei wiederherstellen.
mv /root/z25_persistent-net.rules /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules
reboot
  • Sollte während dem Upgrade eine neue /etc/sysctl.conf Datei eingespielt worden sein, stellen sie bitte sicher das folgende Parameter für die Netzwerkinterfaces gesetzt sind.

Mehr dazu: http://www.inlab.de/balanceng/faq.html#Q2.09:

für alle Interfaces:

net.ipv4.conf.all.arp_ignore=1 
net.ipv4.conf.all.arp_announce=2 

oder für einzelne Interfaces:

net.ipv4.conf.eth0.arp_ignore = 1
net.ipv4.conf.eth1.arp_ignore = 1
net.ipv4.conf.eth2.arp_ignore = 1
net.ipv4.conf.eth3.arp_ignore = 1
net.ipv4.conf.eth0.arp_announce = 2
net.ipv4.conf.eth1.arp_announce = 2
net.ipv4.conf.eth2.arp_announce = 2
net.ipv4.conf.eth3.arp_announce = 2

Das könnte Sie auch interessieren

Anleitung zur Installation des TK-Debian Basissystems
HTTP und HTTPS Proxy mit Pound, Varnish und Apache unter Debian
Subversion unter Debian mit Webaccess