LSI RAID Monitoring Plugin unter Windows Server 2012 einrichten

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel schildert, wie ein MegaRAID Controller unter Windows mit dem Icinga/Nagios LSI RAID Monitoring Plugin check_lsi_raid überwacht wird. Die im folgenden Artikel verwendete Windows-Version ist ein Windows Server 2012 R2 64bit, die Anleitung lässt sich aber analog auf andere Windows-Versionen übertragen. Die Anleitung wurde unter Windows Server 2016 ebenso erfolgreich getestet.

Erforderliche Software

Folgende Software-Komponenten sind am Windows-System erforderlich:

Installationsschritte

NRPE-Konfiguration

Nach den oben beschriebenen Installationsschritten fügen Sie folgende Zeile unterhalb [/settings/NRPE/server] in die Datei C:\Program Files\NSClient++\nsclient.ini ein:

; COMMAND ARGUMENT PROCESSING - This option determines whether or not the we will allow clients to specify arguments to commands that are executed.
allow arguments = true

Nachfolgende Zeilen fügen Sie unterhalb insecure = true ein (dies ist ab NSClient++ 0.4.3 beim Einsatz von check_nrpe erforderlich):[1]

; Section for external scripts configuration options (CheckExternalScripts).
[/settings/external scripts]

; COMMAND ARGUMENT PROCESSING - This option determines whether or not the we will allow clients to specify arguments to commands that are executed.
allow arguments = true

[/settings/external scripts/scripts]
check_lsi_raid=C:\\Strawberry\\perl\\bin\\perl.exe C:\\LSI\\check_lsi_raid -C 0 -p C:\\LSI\\StorCLI64.exe

Die Pfade von "/settings/external scripts/scripts" gleichen jenen Pfaden, an denen sich check_lsi_raid und StorCLI64.exe befinden.

Hinweis: Leerzeichen bei den Pfadangaben, z.B. bei den Ordnerbezeichnungen, müssen per Regex escaped werden. Verwenden Sie deshalb am besten keine Leerzeichen.

Vom Icinga-Server aus testen

Das Plugin check_nrpe ruft am Windows-Server check_lsi_raid über NRPE auf:

:~$ /usr/lib/nagios/plugins/check_nrpe -H 10.1.102.132 -c check_lsi_raid
OK (CTR, LD, PD, CV)|'CV_Temperature'=22;70;85 'ROC_Temperature'=57;80;90 'c0/e252/s1_Drive_Temperature'=27;40;45

Service konfigurieren

Abschließend wird für einen Host ein entsprechender Service für check_lsi_raid konfiguriert, vgl. LSI_RAID_Monitoring_Plugin#Über_NRPE:

define service{
        use                generic-service
        host_name            SERVER-HOSTNAME
        service_description  LSI RAID Status
        check_command         check_nrpe_1arg!check_lsi_raid
}

Einzelnachweise

  1. FAQ: What is insecure mode (docs.nsclient.org)
Foto Thomas Niedermeier.jpg

Autor: Thomas Niedermeier

Thomas Niedermeier, Abteilung Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, absolvierte an der Hochschule Deggendorf sein Studium zum Bachelor Wirtschaftsinformatik. Seit 2013 ist Thomas bei Thomas-Krenn beschäftigt und kümmert sich hier vor allem um das TKwiki. Er ist ein begeisterungsfähiger, technisch interessierter Linux und Mac Nutzer, fährt im Winter gerne Ski und geht im Sommer gern ins Schwimmbad.


Das könnte Sie auch interessieren

MegaCLI Optionen
MegaRAID Virtual Drive / Raid-Level löschen
TKmon Servicechecks für Windows Hosts