Intel Xeon E3-1200 v3

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haswell ist der Name der 2012 vorgestellten Prozessorgeneration von Intel. In diesem Artikel erfolgt ein tabellarischer Überblick über die Single-CPU Modelle der Haswell-Generation. Informationen zu anderen Prozessorgeneration zeigt der Intel Mikroarchitektur Überblick, Informationen zum Chipsatz der Artikel Intel C220 Chipsätze.

Eigenschaften

Intel Xeon E3-1200 v3 CPU
Die Intel Xeon E3-1200 v3 Prozessoren haben folgende Eigenschaften:
  • Haswell Architektur
  • 22 nm Fertigungsprozess
  • E3 sind Single Socket Modelle
  • Socket 1150
  • Kompatibel zum Supermicro X10SLH-F Mainboard
  • Inkompatibel zu Sandy und Ivy Bridge
  • Modelle mit und ohne integrierte GPU Einheit:
    • CPUs mit einer 5 am Ende des vierstelligen Nummerncodes enthalten die Intel HD P4600 bzw. P4700 GPU.
    • Modelle mit einer 0 am Ende enthalten keine GPU.
  • CPU-Bezeichungen mit L im Namen bedeuten taktreduzierte Stromsparmodelle mit geringerer TDP.
  • 18 Prozent höhere Energieeffizienz und 38 Prozent höhere Grafikleistung, hardwarebeschleunigte Videocodierung und -decodierung[1]
  • Verbesserte Sicherheitsfeatures
  • Xeon Modell mit 13 W TDP (geringste Leistungsaufnahme jemals)
  • 25 W Xeon liefert um 52% höhere Performance pro Watt gegenüber dem Vorgängermodell mit 45 W
  • Verdoppelte Grafikleistung gegenüber Ivy Bridge

Haswell Xeon E3 CPUs

Bezeichung Kerne L3-Cache (in MByte) Frequenz/Turbo (in GHz) GPU TDP (in Watt)
Xeon E3-1220L v3 2 4 MByte 1,1/1,5 - 13
Xeon E3-1220 v3 4 8 MByte 3,1/3,5 - 80
Xeon E3-1225 v3 4 8 MByte 3,2/3,6 HD P4600 84
Xeon E3-1230L v3 4 8 MByte 1,8/2,8 - 25
Xeon E3-1230 v3 4 8 MByte 3,3/3,7 - 80
Xeon E3-1240 v3 4 8 MByte 3,4/3,8 - 80
Xeon E3-1245 v3 4 8 MByte 3,4/3,8 HD P4600 84
Xeon E3-1265L v3 4 8 MByte 2,5/3,7 HD 45
Xeon E3-1270 v3 4 8 MByte 3,5/3,9 - 80
Xeon E3-1275 v3 4 8 MByte 3,5/3,9 HD P4600 84
Xeon E3-1280 v3 4 8 MByte 3,6/4 - 82
Xeon E3-1285L v3 4 8 MByte 3,1/3,9 HD P4700 65
Xeon E3-1285 v3 4 8 MByte 3,6/4 HD P4700 84

Haswell Xeon E3 Refresh CPUs

Die Xeon E3 Refresh Prozessoren, die im Q2/2014 erschienen sind, weisen folgende Neuerungen auf:

  • Gegenüber der Haswell Generation von 2013 geringfügig höhere Takte.[2]
  • Die vierstellige Zahl wurde bei allen Modellen (bis auf zwei Ausnahmen) um 1 erhöht (z.B. Xeon E3-1231 v3 statt Xeon E3-1230 v3).
  • Modelle mit und ohne integrierte GPU Einheit:
    • CPUs mit einer 5 oder 6 am Ende des vierstelligen Nummerncodes enthalten die Intel HD P4600 bzw. P4700 GPU.
    • Modelle mit einer 0 oder 1 am Ende enthalten keine GPU.
Bezeichung Kerne L3-Cache (in MByte) Frequenz/Turbo (in GHz) GPU TDP (in Watt)
Xeon E3-1226 v3 4 8 MByte 3,3/3,7 HD P4600 84
Xeon E3-1231 v3 4+HT 8 MByte 3,4/3,8 - 80
Xeon E3-1240L v3 4+HT 8 MByte 2,0/3,0 - 25
Xeon E3-1241 v3 4+HT 8 MByte 3,5/3,9 - 84
Xeon E3-1246 v3 4+HT 8 MByte 3,5/3,9 HD P4600 84
Xeon E3-1271 v3 4+HT 8 MByte 3,6/4 - 80
Xeon E3-1275L v3 4+HT 8 MByte 2,7/3,9 HD 45
Xeon E3-1276 v3 4+HT 8 MByte 3,6/4 HD P4600 84
Xeon E3-1281 v3 4+HT 8 MByte 3,7/4,1 - 82
Xeon E3-1286L v3 4+HT 8 MByte 3,2/4 HD P4700 65
Xeon E3-1286 v3 4+HT 8 MByte 3,7/4,1 HD P4700 84

Einzelnachweise

  1. Xeon E3-1200 V3 Haswell für Server (www.golem.de, 04.06.2013)
  2. Intel Haswell Refresh Xeons erhältlich (www.heise.de, 20.05.2014)

Weitere Informationen


Foto Thomas Niedermeier.jpg

Autor: Thomas Niedermeier

Thomas Niedermeier, Abteilung Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, absolvierte an der Hochschule Deggendorf sein Studium zum Bachelor Wirtschaftsinformatik. Seit 2013 ist Thomas bei Thomas-Krenn beschäftigt und kümmert sich hier vor allem um das TKwiki. Er ist ein begeisterungsfähiger, technisch interessierter Linux und Mac Nutzer, fährt im Winter gerne Ski und geht im Sommer gern ins Schwimmbad.


Das könnte Sie auch interessieren

Intel ARK Produkt Datenbank
Intel Ethernet Server Adapter I350
Intel Xeon E3-1200 v6