IPMI Sensorwerte im Detail

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

IPMI definiert Sensoren zur Hardwareüberwachung in den sogenannten Sensor Data Records (SDR). Bei einem einzelnen Sensor können in dessen Sensor Data Record zahlreiche Daten und Eigenschaften gespeichert sein. Dieser Artikel zeigt Ihnen anhand eines Beispiels welche Daten dies häufig sind.

Sensor Beispiel

In diesem Beispiel betrachten wir einen Spannungssensor eines Intel SR2500 Servers mit S5000PAL Mainboard. Die Ausgabe von ipmitool sdr -v zeigt für diesen Sensor:

Sensor ID              : BB +3.3V STB (0x16)
 Entity ID             : 7.1 (System Board)
 Sensor Type (Analog)  : Voltage
 Sensor Reading        : 3.388 (+/- 0) Volts
 Status                : ok
 Nominal Reading       : 3.302
 Normal Minimum        : 3.216
 Normal Maximum        : 3.406
 Upper critical        : 3.612
 Upper non-critical    : 3.509
 Lower critical        : 3.027
 Lower non-critical    : 3.113
 Positive Hysteresis   : 0.017
 Negative Hysteresis   : 0.017
 Minimum sensor range  : 2.993
 Maximum sensor range  : 3.595
 Event Message Control : Entire Sensor Only
 Readable Thresholds   : lcr lnc unc ucr 
 Settable Thresholds   : lcr lnc unc ucr 
 Threshold Read Mask   : lcr lnc unc ucr 
 Assertion Events      : 
 Assertions Enabled    : lnc- lcr- unc+ ucr+ 
 Deassertions Enabled  : lnc- lcr- unc+ ucr+ 

Bedeutungen

Die folgende Tabelle zeigt die Bedeutungen der einzelnen Felder. Die vollständige Auflistung aller Felder finden Sie in der IPMI 2.0 Spezifikation.[1]

Sensor Feld Beispielwert Bedeutung
Sensor ID BB +3.3V STB (0x16) Name des Sensors
Entity ID 7.1 (System Board) zeigt, welcher physischen Komponente der Sensor zugeordnet ist (siehe auch #Entity ID Details)
Sensor Type Voltage Sensor Typ, z.B. Temperature, Voltage, ... (siehe auch #Sensor Type Details)
Sensor Reading 3.388 (+/- 0) Volts Messwert, umgerechnet auf die Messeinheit (hier Volts) aus dem raw-Wert (Nominal Reading)
Status ok
Nominal Reading 3.302 Messwert als raw-Wert
Normal Minimum 3.216
Normal Maximum 3.406
Upper critical 3.612 'Upper critical' Grenzwert
Upper non-critical 3.509 'Upper non-critical' Grenzwert
Lower critical 3.027 'Lower critical' Grenzwert
Lower non-critical 3.113 'Lower non-critical' Grenzwert
Positive Hysteresis 0.017
Negative Hysteresis 0.017
Minimum sensor range 2.993 Minimaler Messwert des Sensors
Maximum sensor range 3.595 Maximaler Messwert des Sensors
Event Message Control Entire Sensor Only
Readable Thresholds lcr lnc unc ucr Bedeutung der Abkürzungen:
  • unr: Upper Non-Recoverable
  • ucr: Upper Critical
  • unc: Upper Non-Critical
  • lnc: Lower Non-Critical
  • lcr: Lower Critical
  • lnr: Lower Non-Recoverable
Settable Thresholds lcr lnc unc ucr
Threshold Read Mask lcr lnc unc ucr
Assertion Events
Assertions Enabled lnc- lcr- unc+ ucr+
Deassertions Enabled lnc- lcr- unc+ ucr+

Entity ID Details

Die Entity ID[2] zeigt welcher physischen Komponente (z.B. System Board oder Lüfter) der Sensor zugeordnet ist. Es können mehrere Sensoren einer bestimmten Entity ID zugeordnet sein. Beispielsweise sind alle Spannungssensoren in der Regel dem System Board (Entity ID 7) zugeordnet.

Eine zusätzlich Entity Instance ermöglicht die Unterscheidung von unterschiedlichen Instanzen, zum Beispiel:

  • Entity ID 3.1 für den ersten Prozessor
  • Entity ID 3.2 für den zweiten Prozessor

Die folgende Tabelle zeigt auszugsweise die wichtigsten Entity IDs:[3]

Entity ID Komponente
3 Processor
7 System Board
8 Memory Module
10 Power Supply
12 Front Panel Board
15 Drive Backplane
21 Power Management
23 System Chassis
29 Fan Device
32 Memory Device
38 Remote Management Device
49 PCI Express Bus

Sensor Type Details

Die Auflistung der Sensor Types finden Sie im Artikel IPMI Sensor Types.

Einzelnachweise

  1. IPMI v2.0 rev. 1.0 specification markup for IPMI v2.0/v1.5 errata revision 4 Kapitel 43. Sensor Data Record Formats
  2. IPMI v2.0 rev. 1.0 specification markup for IPMI v2.0/v1.5 errata revision 4 Kapitel 39. Using Entity IDs
  3. IPMI v2.0 rev. 1.0 specification markup for IPMI v2.0/v1.5 errata revision 4 Kapitel 43.14 Entity IDs


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

IPMI Fan Sensor meldet Lower Non-Recoverable Fehler
IPMI Konfiguration für Supermicro Systeme
IPMI Konfiguration Intel SR2500