IPMI Management unter VMware - IPMICFG

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

IPMICFG ist ein Tool zur Konfiguration des IPMI-Chips von Supermicro-basierten Thomas-Krenn Servern. IPMICFG bietet zahlreiche Optionen, z.B. IP-Konfiguration im laufenden Betrieb oder Durchführen eines Reset des IPMI-Chips. Dieser Artikel zeigt, wie Sie IPMICFG auf einem VMware ESXi System verwenden.

Befehlsreferenz

Eine Übersicht grundlegender Befehle finden Sie im Artikel IPMICFG - Befehlsreferenz.

Installation unter VMware Esxi

  1. Aktivieren Sie den SSH Zugriff auf ESXi (siehe VMware ESXi 5 SSH Zugriff aktivieren).
  2. Laden Sie die aktuelle IPMICFG ZIP-Datei von ftp://ftp.supermicro.com/utility/IPMICFG herunter und entpacken Sie diese lokal auf Ihren Rechner.
  3. Kopieren Sie per SFTP/SCP den Inhalt des Linux 64 Bit Unterverzeichnisses (/ipmicfg_1.20.3_20141105/linux/64bit/) auf einen VMFS Datastore (z.B. nach /vmfs/volumes/datastore1/ipmicfg/). Unter Windows nutzen Sie dazu z.B. WINSCP, unter Linux z.B. das scp Kommando:
    scp -r ipmicfg_1.20.3_20141105/linux/64bit root@IP-ESXI-MGMT:/vmfs/volumes/datastore1/ipmicfg
  4. Verbinden Sie sich als root Benutzer per SSH zur Management IP-Adresse des ESXi Servers. Von einem Windows System aus nutzen Sie dazu PuTTY, von einem Linux System aus das ssh Kommando (ssh root@IP-ESXI-MGMT).
  5. Wechseln Sie in das IPMICFG Verzeichnis:
    cd /vmfs/volumes/datastore1/ipmicfg
  6. Setzen Sie die Rechte zum Ausführungen des ipmicfg-linux.x86_64.static Kommandos:
    chmod +x ipmicfg-linux.x86_64.static

IPMICFG-Befehle unter VMware ausführen

  1. Verbinden Sie sich als root Benutzer per SSH zur Management IP-Adresse des ESXi Servers.
  2. Wechseln Sie in das IPMICFG Verzeichnis:
    cd /vmfs/volumes/datastore1/ipmicfg
  3. Ohne weitere Parameter zeigt ipmicfg die Liste der verfügbaren Optionen:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static
  4. Führen Sie anschließend ipmicfg-linux.x86_64.static mit dem gewünschten Parameter aus.

Anwendungsbeispiele

IPMICFG zeigt mit der Option -m (./ipmicfg-linux.x86_64.static -m) beispielsweise die IP-Adresse des IPMI Interfaces an.
  • IPMI BMC-Cold-Reset:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static -r
  • IPMI Factory Default:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static -fd
  • IPMI Selftest:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static -selftest
  • IPMI IP-Adresse abfragen:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static -m
  • IPMI IP-Adresse setzen:
    ./ipmicfg-linux.x86_64.static -m IP-Adresse

Das könnte Sie auch interessieren

Adaptec RAID Controller in VMware überwachen mit MaxView Storage Manager
Bootreihenfolge in der VM ändern
Umgebung auf VMware Fault Tolerance und Enhanced VMotion Capatibility selbst testen