HTML5 Konsole bleibt weiß nach Supermicro Redfish IPMI-Update

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Optionen beim IPMI-Firmwareupdate

Beim Supermicro IPMI-Update auf die neue HTML5 / Redfish Version tritt häufig ein bekanntes Problem auf.
Nach dem Update öffnet sich weder die Java-KVM-Console, noch die neue HTML5-Console.

Das Problem kann jedoch leicht behoben werden.
Das IPMI-Modul muss beim Updatevorgang auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

Es stehen drei Optionen zur Verfügung, bei denen der Hacken entfernt werden muss:

  • Preserve Configuration
  • Preserve SDR
  • Preserve SSL certificate *
*Preserve SSL certificate ist nur bei den neueren IPMI-Versionen vorhanden

In der Regel wird die IP-Adresse, welche im BIOS eingestellt wurde, nicht zurückgesetzt und das IPMI-Modul ist nach dem Update-Vorgang wieder mit der alten IP-Adresse erreichbar.


Foto Armin Oberneder.jpg

Autor: Armin Oberneder

Armin Oberneder ist seit über 5 Jahren bei der Thomas-Krenn.AG tätig. Dort wird er aktuell im Consulting-Team eingesetzt und kümmert sich somit um alle kundenspezifischen Anfragen rund um Server, Storage, Virtualisierung und Netzwerk. Armin hat sich in den vergangen Jahren vor Allem auf Windows Server, Software-Defined-Technologien und Netzwerktechnik spezialisiert.

Aufgrund dieser Spezialisierungen sorgt er außerdem per Ticketsystem, telefonisch oder schriftlich via E-Mail dafür, dass unseren Kunden bei Problemen schnellstmöglich geholfen wird.

Icon-GooglePlus.png Icon-Xing.png Icon-LinkedIn.png

Das könnte Sie auch interessieren

FreeIPMI kann OEM Sensor nicht auslesen - CPU Temp liefert nur N/A
Supermicro X10DRi Mainboard
Supermicro X7SLA-L und X7SLA-H Mainboard