Grafische Linux Programme remote von einem Windows PC mit Xming nutzen

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Remote-Zugriff von einem Windows PC auf einen Linux Rechner ist per SSH mit Hilfe von PuTTY möglich. Dabei kann im Normalfall nur die Textkonsole genutzt werden. Wird zusätzlich Xming in Windows installiert, so ist auch der Zugriff auf grafische Linux Programme möglich.

Installation von Xming

In diesem Beispiel wird die kostenlose Version 6.9.0.31 von http://sourceforge.net/projects/xming verwendet. Neuere Versionen sind gegen eine Spende via Paypal erhältlich[1][2].

Schritt Screenshot Anmerkung
1 Xming-01.png
2 Xming-02.png
3 Xming-03.png Wählen Sie "Don't install an SSH client" um die aktuellste PuTTY Version selbst manuell zu installieren.
4 Xming-04.png
5 Xming-05.png
6 Xming-06.png
7 Xming-07.png
8 Xming-08.png
9 Xming-09.png

Verbinden per PuTTY

Schritt Screenshot Anmerkung
1 Xming-10-putty01.png Bei den X11 Optionen muss der Punkt "Enable X11 forwarding" aktiviert werden.
2 Xming-10-putty02.png Nun können grafische X Programme remote genützt werden.

Referenzen

  1. http://www.straightrunning.com/XmingNotes/#head-15
  2. http://www.heise.de/software/download/xming/36087

Weitere Informationen


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

Festplatten größer als 128 GB werden nicht erkannt
Microsoft Windows Testversionen
Verwaltung eines Intel Onboard Raid Controllers unter Windows