Flashcache Installation

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel zeigt, wie das Flashcache Kernel-Modul unter Ubuntu 12.04 Codename "Precise Pangolin" kompiliert wird.

Der aktuelle Flashcache Source Code kann von github als Git-Repository bezogen werden:

git clone git://github.com/facebook/flashcache.git

In dem Quellordner befinden sich zum einen herkömmliche Makefiles für die Kompilierung und zum anderen ein Makefile für die Installation mittels DKMS. Im folgenden Konfigurations-Beispiel wird eine Installation mit DKMS durchgeführt, um das Modul bei einem Kernel-Update automatisch neu erstellen zu lassen. Im ersten Schritt werden die benötigten Pakete installiert:

apt-get install build-essential dkms linux-headers-`uname -r`

Nun kann der Source Code kompiliert werden, das Makefile installiert die erstellten Tools im selben Schritt:

make -f Makefile.dkms

Zur besseren Lesbarkeit der Dokumentation können die man-Dateien erstellt und installiert werden:

cd man
apt-get install pandoc
make
make install

Nach erfolgreicher Installation zeigt ein erster Aufruf des "flashcache_create" Befehls die folgende Ausgabe:

:~$ flashcache_create 
Usage: flashcache_create [-v] [-p back|thru|around] [-b block size] [-m md block size]
[-s cache size] [-a associativity] cachedev ssd_devname disk_devname
Usage : flashcache_create Cache Mode back|thru|around is required argument
Usage : flashcache_create Default units for -b, -m, -s are sectors, or specify in k/M/G. Default associativity is 512.
git commit: 1.0-144-gd741759b447d

Das könnte Sie auch interessieren

EnhanceIO
Flashcache Commands
LVM Caching mit SSDs einrichten