Fehlermeldung "Der Computer wurde unerwartet neu gestartet" bei Windows Installation auf einem Intel SR1625 oder SR2625

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Während der Windows Server 2008 R2 Installation auf einem Intel SR1625 oder SR2625 Server, kann es aufgrund der BIOS Einstellung "PCIe AER Support" zu Problemen kommen.

Problembeschreibung

5520UR-Windows-Fehler-durch-PCI-AER.JPG

Windows wird in mehreren Phasen installiert. Beim Intel SR1625 und SR2625 Server kann es, unabhängig von der Konfiguration des Servers, im letzten Schritt des Setups zu einem ungeplanten Neustart kommen. Das System friert bei "Installation wird geprüft" kurz ein und startet anschließend neu.

Der Setup läuft nach dem Reboot weiter und startet ins Betriebssystem. Anschließend erscheint anstatt der Aufforderung zum Ändern des Benutzerkennworts eine Windows Fehlermeldung (Bild rechts).

Erklärung

Der Setup wird aufgrund einer Meldung des "PCIe AER Support", die vom Betriebssystem noch nicht richtig verarbeitet werden kann, abgebrochen und neu gestartet. Das Windows ist nicht lauffähig, da durch den ungeplanten Neustart der Setup nicht beendet wurde.

Eine Neuinstallation ist erforderlich!

Betroffene Hardware

  • Intel SR2625 (5520UR) mit Windows Server 2008 R2
  • Intel SR1625 (5520UR) mit Windows Server 2008 R2

Lösung

Bevor Windows neu installiert wird, muss im BIOS die Funktion "PCIe AER Support" (PCI Express Advanced Error Reporting) unter "Advanced > PCI-Configuration" auf "Disabled" gestellt werden.

Steht diese Funktion auf "Enabled" prüft das Betriebssystem im Installationspunkt "Installation wird geprüft" die Treiber der PCI-Geräte. Die Meldungen die daraufhin zurückgesendet werden, können noch nicht von allen Betriebssystemen einwandfrei verarbeitet werden kann.

Wird ein neuer Server von uns ausgeliefert, stellen wir diese Funktion auf "Disabled".

Führen Sie auf den betroffenen Servern, bzw. Mainboards ein BIOS Update durch, wird diese Funktion wieder auf "Enabled" gestellt und kann zu Problemen führen.

Wir empfehlen daher, diese Funktion zu deaktivieren!

Das könnte Sie auch interessieren

Festplattenverschlüsselung unter Windows Server 2012 R2 mithilfe eines TPM-Modul's und BitLocker konfigurieren
Md5sum und sha1sum zum Überprüfen von Dateidownloads verwenden
Performance Messung unter Windows mit xperf