Event-News: LinuxTag 2013 Lightweight Virtualization - LXC Best Practices

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel / diese Kategorie sich entweder auf ältere Software/Hardware Komponenten bezieht oder aus sonstigen Gründen nicht mehr gewartet wird.
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert und ist rein zu Referenzzwecken noch hier im Archiv abrufbar.

Am LinuxTag 2013 hat Christoph Mitasch - Research & Development Executive bei der Thomas-Krenn.AG - einen Talk zum Thema Lightweight Virtualization - LXC Best Practices gehalten.

Der Vortrag fand am Donnerstag, 23.05. von 16:00-16:45 Uhr im Raum New York I statt.

Abstract

Christoph Mitasch am LinuxTag 2012 beim Vortrag Lightweight virtualization: LXC vs. OpenVZ

Operating system-level virtualization allows running multiple isolated Linux containers with only one kernel. It has the smallest overhead and is used since a decade by the webhosting industry for virtual private servers (lately called cloud server).

Linux-Vserver started in 2001, followed by Virtuozzo/OpenVZ with patches to the Linux kernel. In contrast LXC has the goal to bring everything into mainline kernel. It's included since 2.6.29 and most of the distributions support it. LXC makes use of kernel namespaces for isolation and uses cgroups (control groups) for resource limits.

Best practices, pitfalls and how LXC can be used in HA environments with Pacemaker are shown. The new apparmor profile that makes the use of LXC more secure is also discussed. The presentation is intended for system architects, administrators and developers. The level of technical experience is moderate.

Präsentation


Foto Christoph Mitasch.jpg

Autor: Christoph Mitasch

Christoph Mitasch arbeitet in der Abteilung Web Operations & Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn. Er ist für die Betreuung und Weiterentwicklung der Webshop Infrastruktur zuständig. Seit einem Studienprojekt zum Thema Hochverfügbarkeit und Daten Replikation unter Linux beschäftigt er sich intensiv mit diesem Themenbereich. Nach einem Praktikum bei IBM Linz schloss er sein Diplomstudium „Computer- und Mediensicherheit“ an der FH Hagenberg ab. Er wohnt in der Nähe von Linz und ist neben der Arbeit ein begeisterter Marathon-Läufer und Jongleur, wo er mehrere Weltrekorde in der Team-Jonglage hält.


Das könnte Sie auch interessieren

Event-News: kostenlose Thomas Krenn Trainingstour 2010
Event-News: LinuxTag 2012 MySQL Monitoring/Management und SSD Caching
Event-News: LinuxTag 2013 SSD and HDD performance testing with TKperf