Erstellen eines LSI Onboard RAIDs

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel zeigt, wie Sie ein LSI Onboard RAID erstellen. Bei LSI Onboard RAID ist kein eigener Hardware RAID Controller erforderlich. Die RAID Funktionalität ist auf bestimmten Mainboards integriert. RAID Berechnungen werden ähnlich wie bei Linux Software RAID von der CPU übernommen. Im Gegensatz zu Linux Software RAID wird die RAID Funktionalität allerdings nicht vom Betriebssystem, sondern von der SATA/SAS Controller-Firmware bzw. vom Controller-Treiber implementiert - man spricht hierbei auch von Firmware/Driver RAID.

Beim Starten eines Servers mit LSI Onboard RAID Unterstützung gelangen Sie der Tastenkombination Strg+M in das Interface zur Konfiguration des RAIDs.

RAID erstellen

  1. Wählen Sie im Interface den Punkt Configure
  2. Wählen Sie nun Easy Configuration, New Configuration oder View/Add Configuration
  3. Mit diesen drei Punkten ist es möglich RAIDs zu erstellen.
    Configure.png
  4. Wählen Sie nun die gewünschten Festplatten mit der Leertaste aus. Drücken Sie nun "Enter"
    Configure easy select.png
  5. Danach fügen Sie erneut mit der Leertaste die "SPAN" hinzu.
    Configure easy span.png
  6. Anschließend drücken Sie die F10 Taste um das RAID zu konfigurieren.
  7. Mit Accept bestätigen Sie Ihre RAID Konfiguration.
    Configure easy create.png
  8. Nun gelangen Sie zurück zur Festplatten Übersicht.
  9. Mit ESC gelangen Sie zum nächsten Schritt.
    Configure easy create2.png
  10. Wählen Sie Yes um Ihre Konfiguration entgültig zu speichern.
    Configure easy create3.png

RAID löschen

  1. Wählen Sie im Interface den Punkt Configure.
  2. Wählen Sie nun Clear Configuration.
  3. Nun wählen Sie das zu löschende RAID und bestätigen Sie mit Yes.
    Configure clear.png

Das Löschen eines RAIDs ist ebenfalls unter Objects->Virutal Drives->"Zu löschendes RAID wählen" möglich, nun können Sie mit der Entf Taste das RAID löschen.

RAID Initialisieren

  1. Wählen Sie im Interface den Punkt Initialize.
  2. Wählen Sie das gewünschte RAID und drücken Sie die F10 Taste zum Initialisieren.
    Initialize.png

Consistency Check

  1. Wählen Sie im Interface den Punkt Check Consistency
  2. Wählen Sie nun ds gewünschte RAID mit der Leertaste aus und drücken Sie die F10 Taste um den Consistency Check zu starten.
    Check Consistency.png

Festplatten/Virtual Drives/Controller überwachen & konfigurieren

Festplatten

Wählen Sie im Interface den Punkte Objects danach Physical Drives, Sie können nun:

  • Die Festplatten als Hotspare definieren.
  • Die Drives Online forcen.
  • Den Status der Festplatte ändern.
  • Die Details der Festplatten anzeigen lassen.
Objects physical drive.png

Virtual Drives

Wählen Sie im Interface den Punkt Objects danach Virtual Drives. Hier können Sie die Eigenschaften des gewählten RAIDS einsehen.

Objects virutal vd0 view.png

Controller

Wählen Sie im Interface den Punkt Adapter , hier können Sie nachfolgende Einstellungen vornehmen.

Objects adapter overview.png


Foto Sebastian Strassner.jpg

Autor: Sebastian Strassner

Sebastian Strassner ist im Technical Support bei Thomas-Krenn tätig. In seiner Abteilung kümmert er sich um typische Support-Aufgaben wie den Aufbau von Testsystemen oder die Betreuung der Kunden bei technischen Problemen. Dabei hat er sich vor allem auf Intel und Linux spezialisiert. In seiner Freizeit arbeitet Sebastian gerne mit Holz, fliegt ein paar Runden mit seinem Quadrocopter oder sitzt auch gerne privat vor dem Rechner.


Das könnte Sie auch interessieren

Anleitung zur Aktivierung von CacheCade
Avago MegaRAID Firmware mit StorCLI flashen
Cache Einstellungen von RAID Controllern und Festplatten