Call-Home-Service

Aus Thomas-Krenn-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Thomas-Krenn Call-Home-Service ist eine Funktion für TKmon oder Icinga/Nagios und auch Icinga 2 Monitoring-Systeme, die es diesen Diensten erlaubt bei Hardware-Problemen Ihrer Thomas-Krenn-Server automatisch eine Benachrichtigung an das Support-Team von Thomas-Krenn zu senden. Unser Support-Team kontaktiert Sie anschließend und veranlasst umgehend den Versand der erforderlichen Ersatzteile an Sie.

Privatsphäre

Thomas-Krenn achtet auf Ihre Privatsphäre. Ihr Monitoring-System überträgt ausschließlich Informationen an Thomas-Krenn, die zur Behebung von Hardware-Problemen erforderlich sind. Alle Komponenten zum Versenden von Benachrichtigungen sind im Quellcode als Open-Source-Software verfügbar. Detaillierte Informationen zur Datenübertragung finden Sie in der Call-Home-Service Privacy Policy.

Funktionsweise

  1. Sie konfigurieren Ihr Monitoring-System, damit es Ihre Server-Hardware überwacht und Hardware-Warnungen an Thomas-Krenn sendet:
  2. Sobald Ihr Monitoring-System ein Hardware-Problem erkennt, sendet es eine verschlüsselte Benachrichtigung an das Thomas-Krenn Support-Team.
  3. Unsere Techniker setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung und veranlassen den Austausch der defekten Komponente. Der Rückruf unserer Techniker erfolgt dabei von Montag bis Freitag zwischen 7.00 Uhr und 22.30 Uhr.

Die Zeiten, in denen einzelne ausgefallene Festplatten, Lüfter oder Netzteile lange Zeit unentdeckt blieben und später bei einem weiteren Defekt schließlich zum Ausfall des gesamten Systems führten, sind damit endgültig vorbei!

Voraussetzungen

Damit Sie den Call-Home-Service nutzen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Betrieb eines der folgenden Monitoring-System mit Netzwerkzugriff auf die zu überwachenden Server:
  • Betrieb eines oder mehrerer Server von Thomas-Krenn, die Sie überwachen möchten. Für die überwachten Server muss der Call-Home-Service beim Kauf erworben werden. Dieser ist beim Exclusive-Support-Paket und beim Enterprise-Support-Paket enthalten. Für bereits gekaufte Server können Sie den Call-Home-Support als Service-Upgrade nachkaufen.

Unterstützte Überwachungen

Rack-Server und Tower-Server

Abhängig davon, welches Betriebssystem am zu überwachenden Server läuft, bieten wir die Überwachung von folgenden Komponenten an:

Überwachung von Überwachter Server läuft mit Windows Überwachter Server läuft mit Linux Überwachter Server läuft mit VMware
Redundanten Netzteilen (*) ja (per IPMI)[1] ja (per IPMI) ja (per IPMI oder CIM)
Lüftern (*) ja (per IPMI) ja (per IPMI) ja (per IPMI oder CIM)
Spannungsversorgung des Mainboards ja (per IPMI) ja (per IPMI) ja (per IPMI oder CIM)
CPU Temperatur ja (per IPMI) ja (per IPMI) ja (per IPMI oder CIM)
Adaptec RAID Controller (inkl. angeschlossener HDDs/SSDs) ja (per NSClient++)[2] ja (per NRPE)[3] ja (per CIM)
MegaRAID Controller (inkl. angeschlossener HDDs/SSDs) ja (per NSClient++)[4] ja (per NRPE)[5] ja (per CIM)
3ware RAID Controller (inkl. angeschlossener HDDs/SSDs) (keine Entwicklung geplant) (keine Entwicklung geplant) (keine Entwicklung geplant)
Linux Software RAID (inkl. angeschlossener HDDs/SSDs) (nicht möglich) ja (per NRPE)[6] (nicht möglich)

(*) Ausgenommen Multinode Systeme wie 2HE Intel Dual-CPU RI8224M Server oder 3HE Intel Single-CPU RI8316M Server.

Low Energy Server

Überwachung von Überwachter Server läuft mit Linux
CPU Temperatur ja (per NRPE oder lokal)[7]

Konfiguration Call-Home Auth-Key

Um den Call-Home-Service nutzen zu können, müssen Sie in TKmon oder auf Ihrem Icinga oder Nagios System Ihren Call-Home Auth-Key hinterlegen.

Diesen finden Sie in Ihrem Mein Konto Bereich bei Thomas-Krenn:

Call-Home-Auth-Key-in-Mein-Konto.png

Call-Home Auth-Key mit TKmon

Im Bereich Call Home der TKmon Weboberfläche hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten inklusive dem Call-Home Auth-Key:

Call-Home Auth-Key mit Icinga oder Nagios

Informationen zur Konfiguration des Call-Home Auth-Key beim Einsatz von Icinga oder Nagios finden Sie im folgenden Artikel:

Call-Home Auth-Key mit Icinga 2

Informationen zur Konfiguration des Call-Home Auth-Key beim Einsatz von Icinga 2 finden Sie im folgenden Artikel:

Einzelnachweise

  1. Siehe dazu IPMI Sensor Monitoring Plugin.
  2. Siehe dazu Adaptec RAID Monitoring Plugin unter Windows Server 2012 einrichten.
  3. Siehe dazu Adaptec RAID Monitoring Plugin.
  4. Siehe dazu LSI RAID Monitoring Plugin unter Windows Server 2012 einrichten.
  5. Siehe dazu LSI RAID Monitoring Plugin.
  6. Siehe dazu Linux Software RAID Monitoring Plugin.
  7. Siehe dazu LM Sensors Monitoring Plugin.


Foto Werner Fischer.jpg

Autor: Werner Fischer

Werner Fischer, tätig im Bereich Communications / Knowledge Transfer bei Thomas-Krenn, hat sein Studium zu Computer- und Mediensicherheit an der FH Hagenberg abgeschlossen. Er ist regelmäßig Autor in Fachzeitschriften und Speaker bei Konferenzen wie LinuxCon, OSDC, OSMC, LinuxTag u.v.m. Seine Freizeit gestaltet er sehr abwechslungsreich. In einem Moment absolviert er seinen Abschluss im Klavierspielen, im anderen läuft er beim Linzmarathon in der Staffel mit oder interessiert sich für OpenStreetMap.


Das könnte Sie auch interessieren

Call-Home-Service mit Icinga oder Nagios nutzen
TKalert
TKmon FAQs